Mitarbeit in der AG Berkefeld

Sie haben Interesse an Koordinationschemie, Reaktionsmechanismen und organischer Synthese?

Durch die Kombination organischer und anorganischer Synthesemethoden stellen Sie reaktive Koordinationsverbindungen der Übergangsmetalle selbstständig im präparativen Maßstab oder in situ dar. Deren Struktur und Reaktivität untersuchen Sie unter Anwendung IR-, NMR-, ESR- und UV/Vis/NIR-spektroskopischer sowie elektrochemischer Methoden.

Gibt es Voraussetzungen für die Mitarbeit?

  • Sie suchen eine präparative Aufgabenstellung
  • Sie haben Interesse an:
    (a) Koordinationschemie, auch unter Anwendung der Schutzgastechnik
    (b) Dem Zusammenhang zwischen der elektronischen Struktur und den
    (physiko)chemischen Eigenschaften von Koordinationsverbindungen
    (c) Der Anwendung analytischer Methoden
    (d) Organischer Synthese für die Darstellung neuartiger Ligandengerüste und Substrate

Was Sie erwarten wird (Qualifikation):

  • Sie festigen Ihr Wissen und Können für sicheres & selbstständige Arbeiten im einem chemischen Labor
  • Sie festigen und erweitern Ihre Arbeitstechnik unter Schutzgas mit:
    dem Schlenk-Rechen, einer Glove Box, inertisierten Lösungsmitteln, (hoch)reaktiven Substanzen, …
  • Sie betreiben Strukturaufklärung: 1 & 2D NMR-Techniken, UV/Vis/NIR, IR, EA, …
  • Sie begleiten die Molekülstrukturbestimmung durch Röntgenbeugung an Einkristallen
  • Sie erlernen and üben Strategien der Literatur- & Strukturrecherche
  • Sie üben die Diskussion und kritische Bewertung Ihrer Ergebnisse und deren Einordnung in den Kontext literaturbekannter Arbeiten
  • Sie erlernen und üben wissenschaftliches Schreiben und das korrekte Zitieren

Zu Kontakt

Vorlesung, Seminar und Praktikum

Termine und Unterlagen zu den Veranstaltungen können über ILIAS eingesehen werden. Link