Institut für Anorganische Chemie

Multikern-NMR-Spektroskpoie I

NMR und das Periodensystem der Elemente; Isotope und Kernspin; natürliche Häufigkeit; Beobachtbarkeit NMR-aktiver Kerne; Rezeptivität und Relaxationszeiten; chemische Verschiebungsbereiche der Elemente; diamagnetische und paramagnetische chemische Verschiebung; Erweiterung der Multiplizitätsregel; Abhängigkeit der Kopplungsmuster von der Kernspinquantenzahl, der natürlichen Häufigkeit der Isotopomere und Lebensdauer der Spinzustände; Klassifizierung der Spinsysteme, stark und schwach gekoppelte Spin-Systeme, chemische und magnetische Äquivalenz, N-Linien-Spektren, Stereochemie und Spektreninterpretation.