Geoinformatik / GIS

GEO77 Angewandte GIS

Das Modul wird im Wintersemester angeboten.

Modulverantwortlicher: Dr. Hans-Joachim Rosner

Dozenten: Dr. Hans-Joachim Rosner, Christian Sommer

Inhalt

Das Modul „Angewandte Geographische Informationssysteme“ vermittelt Wissen zum aktuellen Forschungsstand im Bereich der räumlichen Informationsverarbeitung. Es deckt sowohl Fragestellungen der Physischen- als auch der Humangeographie ab. Das Themenspektrum reicht von Geodateninfrastrukturen bis hin zur Netzwerkanalyse. Die Studierenden werden EDV-Übungen mit aktuellen Softwarepaketen durchführen. Praktisches Training am Computer zu anwendungsbezogenen Aufgaben (z.B. Geomorphometrie oder Geosimulation) sind Bestandteil des Kursprogramms, so dass die Studierenden durch den aktiven Umgang mit den verschiedenen GI-Systemen aktuelle Projekt-Strategien erlernen und selbst durchführen.

Für das Modul werden 6 ECTS-Punkte vergeben, d.h. das Modul entspricht einem Arbeitsumfang von etwa 180 Stunden, die sich in etwa wie folgt aufteilen: Präsenzzeit 76 h, Vortrag und Hausarbeit 60 h und Projektarbeit 44 h.

Voraussetzung

Für den Besuch dieses Moduls sind gute theoretische und praktische Kenntnisse Geographischer Informationssysteme (ArcGIS, Q-GIS, Saga, …) erforderlich.

Sind diese Kenntnisse nicht vorhanden, wird dringend empfohlen, zuerst im kommenden Sommersemester das Bachelormodul GEO 24 „Geographische Informationssysteme“ zu besuchen und dann im nachfolgenden Wintersemester das Modul GEO 77 zu besuchen.

Ergebnisse der Projektarbeiten im WiSe 2016/17