Archäozoologie

Forschung

Aktuelle Projekte

Eine große Zahl verschiedenster archäozoologischer Projekten befinden sich derzeit an der Universität Tübingen in Arbeit. Diese Projekte reichen vom Altpaläolithikum bis in die heutige Zeit und umspannen einen großen geografischen Bereich, von Eurasien bis Afrika. Größere Forschungsbereiche sind:

Süddeutschland

Achalm (Urnenfeld)
Die Höhlenbären des Hohle Fels
  
Geißenklösterle (Mittleres und Jungpaläolithikum)
Fetzershaldenhöhle (Paläo- und Neolithikum)
Vogelherd (Mittleres und Jungpaläolithikum)
Hohlenstein-Stadel (Mittleres und Jungpaläolithikum)
Helga Abri (Mesolithikum)
Zigeunerfels (Jungpaläolithikum und Mesolithikum)

Norddeutschland

Schöningen (Ausgang Altpaläolithikum)
Salzgitter-Lebenstedt (Mittelpaläolithikum)

Griechenland

Kephalari Cave (Ende Mittelpaläolithikum bis Mesolithikum)
Klissoura Cave 1 (Mittelpaläolithikum bis Mesolithikum
Lakonis 1 (Mittelpaläolithikum)
Mount Lykaion (Bronzezeit bis Hellenismus)

Südwest-Asien

Chogha Golan (Iran; Präkeramisches Neolithikum)
Ulucak Höyük (İzmir, Türkei; Bronzezeit)
Troja (Türkei)
Tübingen-Damascus Archaeological Survey Project (Syrien)

Afrika

Mumba Rockshelter (Tansania)
Sibudu Cave (Südafrika; Mittlere Steinzeit)
Hoedjiespunt (Südafrika; Mittlere Steinzeit)