Idjos Project

Im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens steht die räumliche und zeitliche Ausbreitung technologischer und stilistischer Charakteristika der Keramik im Nord- und Mittelbanat (Serbien), um die materielle und kulturelle Variabilität zwischen frühem (Starčevo-Körös), mittlerem (Vinča) und spätem Neolithikum/Chalkolithikum (Vinča-Tisza-Tiszapolgar) neu zu beleuchten. Ein besonderes Augenmerk gilt der Erforschung der keramisch-technologischen Traditionen an der bedeutenden neolithisch/chalkolithischen (5300-4600 v. Chr.) Stätte von Idjos.
Die am CCA-BW durchgeführte Analytik umfasst in erster Linie mikroskopische Techniken zur Beurteilung der technologischen Eigenschaften der Keramik. Weiterhin werden archäometrische Analysen durchgeführt, um die Mineralzusammensetzung von Keramikproben zu bestimmen, ihre Herkunft zu bestimmen und Informationen über den Produktionsprozess zu erhalten.