Terrestrische Paläoklimatologie

Pascal Abel, M.Sc.

Curriculum Vitae

2013 – 2016

Studium der Geowissenschaften (B. Sc.) an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Bachelorarbeit: „Taxonomische Analyse eines Meeresreptils aus dem Oberjura der nördlichen Frankenalb“.

2016 – 2019

Studium der Geowissenschaften (M. Sc.) an der FAU Erlangen-Nürnberg mit den Spezialisierungen Paläobiologie und Angewandte Sedimentologie.

Masterarbeit: „Macroecological patterns in Paleozoic ammonoids”.

Seit 2019

Promotion am Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment, Tübingen

Forschungsinteressen

Amnioten (= Landwirbeltiere, die kein Larvalstadium durchlaufen) erscheinen erstmals während der Periode des Karbons und brachten über die nachfolgenden 300 Mio. Jahre hinweg mit den Reptilien, Vögeln und Säugetieren einschließlich des Menschen eine unglaubliche Vielfalt an Arten und ökologischen Adaptationen hervor.

Meine Forschungsinteressen drehen sich dabei insbesondere um die Schädelanatomie der Amnioten. Diese werden traditionell anhand der Anatomie ihrer Schläfenregion klassifiziert: eine vollständig geschlossene Schläfenregion (anapsider Schädel, v. a. bei den Vorläufern der Amnioten, frühen Reptilien und heute noch, möglicherweise neuentwickelt, bei den Schildkröten), ein einzelnes Schläfenfenster an der Schädelseite (synapsider Schädel, v. a. bei Säugetieren und ihren Vorfahren, allerdings auch bei einigen Parareptilien) oder ein zusätzliches Paar an Schläfenfenstern in der Scheitelregion (diapsider Schädel, moderne Reptilien und Vögel). Mein Ziel ist es die Schläfenregion des Amniotenschädels morphometrisch zu analysieren und ihre Evolution im Zuge der letzten 300 Mio. Jahre zu kartieren um am Ende Aussagen über die funktionsmorphologischen, ökologischen und ontogenetischen Hintergründe dieses traditionell wichtigen Merkmals der Amnioten treffen zu können. Auch eine detaillierte Beschreibung einiger ausgewählter früher Reptilien anhand gut erhaltener Schädel und 3D-Scans ist geplant.

Andere Projekte außerhalb meiner Promotion umfassen die Meereskrokodile (Thalattosuchia) und andere Meeresreptilien des deutschsprachigen Raums, die Makroökologie der Ammoniten sowie die Pterosaurier aus der Norddeutschen Kreide.

Homepage: www.abel-paleo.jimdofree.com

Researchgate: www.researchgate.net/profile/Pascal_Abel

Twitter: @erdgeschichten

Publikationen

  • Sachs, S., Young, M.T., Abel, P., and Mallison, H. 2019. A new species of the metriorhynchid crocodylomorph Cricosaurus from the Upper Jurassic of southern Germany. Acta Palaeontologica Polonica 64 DOI: 10.4202/app.00541.2018

Ausgewählte Abstracts

  • Abel, P., De Baets, K., Korn, D., Steinbauer, M. J. (2019) Macroecological patterns in the extinct cephalopod subclass Ammonoidea. macro 2019 - Bridging local patterns and global challenges: p. 57.

  • Abel, P., Sachs, S., Young, M.T. (2018) Thalattosuchian remains from the late Aalenian Eisensandstein Formation of Baden-Württemberg, southwestern Germany. GeoBonn 2018 Living Earth Abstracts: p. 223.