Urgeschichte und Naturwissenschaftliche Archäologie

Frances Gill

Forschungsschwerpunkte

  • Evolution und Musik 
  • Experimentelles Kulturerbe 
  • Geschichte und Entwicklung der Musikarchäologie: Theorie und Praxis 
  • Emotionen und Musik 
  • Nachhaltigkeit und Musik 
  • Kinder und Musik 
  • Musizieren

Aktuelle Forschung

Beim folgenden Text handelt es sich um eine kurze Zusammenfassung des englischen Originaltexts. Für eine genauere Beschreibung des Forschungsprojekt besuchen sie bitte die englische Seite. 

Ich interessiere mich für den Moment, in dem Töne zu Musik werden, durch historisch bedingte Konventionen oder Ontogenese. Wie und warum der Mensch Musik macht, ist eine Frage, die sowohl philosophisch als auch archäomusikalisch relevant ist. 

Im Rahmen meiner Dissertation beschäftige ich mich mit drei Funden aus dem Achtal der Schwäbischen Alb, drei Flöten, die als die ersten Musikinstrumente gelten. Die Funde werden im Rahmen evolutionärer Theorien sowie Theorien zur Entstehung von Musik diskutiert. Hierzu sollen auch neue Daten miteinbezogen werden, die durch archäologische Experimente gewonnen wurden. 

Akademische Laufbahn

Seit 2012 | Doktorandin am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie, Eberhard-Karls Universität Tübingen, Deutschland.  
2011 - 2016 | Archäologiekurse, School of Cultural Sciences, Linné Universität, Växjö Kalmar  
1990 - 1991 | Postgraduate Diploma in Music Technology, University of York, UK, Masters Level.  
1991 | Licentiate Teachers Diploma in Querflöte, LTCL (Flute) Trinity College London, UK. 
1986 - 1989 | B.A. (Hons) Music, University of Leeds, Bretton Hall College, UK.

Musikalische Ausbildung

1975 - 1996 | Unterricht auf der Querflöte 

Kompositionsstudien

1987 – 89 | Bretton Hall College, Wakefield, UK.

Förderung

 2019 | Stipendium  des UNESCO-Projekts "Caves of the Swabian Jura” am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie, Eberhard Karls Universität  Tübingen, Deutschland.  
2016 - 18 |Auftrag zur Erstellung einer Klanginstallation in der eisenzeitliche Ringburg Sandby borg, auf der UNESCO - Welterbestätte Insel Öland, Schweden  
2013 | Stipendium der Gesellschaft für Urgeschichte in Blaubeuren-:  Konstruktion der Herstellung einer Flöte aus Mammut-Elfenbein. 

Archäologische Feldarbeit (Auswahl)

2012 | September –November | Archäologische Feldarbeit in Tingby Kalmar/Schweden (Linné Universität) 
Frühjahr 2012 | Experimentelle Archäologie am Urgeschichtlichen Museum in Blaubeuren, Deutschland; Versuch der Herstellung einer Flöte aus Mammut-Elfenbein 
2011 | Juli zweiwöchige| archäologische Feldstudien in Hohle Fels, Blaubeuren, Deutschland  
2011 Frühjahr:| einwöchiges Residenzstipendium an Wulf Heins experimentalarchäologischem Workshop, Dorn-Assenheim, Deutschland zur Rekonstruktion einer Flöte aus Schwanenknochen (Geissenklösterle I) 

In Vorbereitung | Gill, Frances/Petersson, Bodil/Weheliye, Fadumo. New Future: The Experimental Heritage of a SOUNDmound. In: Schofield John/Maloney Liam (Eds.), Music and Heritage: New Perspectives on Place-making and Sonic Identity. Taylor and Francis. 
In Vorbereitung | Gill, Frances. Ears to the Ground: On Cajsa Lund’s Legacy and Moving Movements. In: Kolltveit, Gjermund/Rainio, Riitta (Eds.), The Archaeology of Sound, Acoustics and Music: Studies in Honour of Cajsa S. Lund. Ekho Verlag, Berlin. 
2016 | Gill, Frances, 2016. Foraging for Sound: Towards a Palaeolithic Flutescape and its Tonal Associations. In: Eichmann, Ricardo/Fang Jianjun/Koch, Lars-Christian (Eds.), Studies in Music Archaeology X, Sound – Object – Culture – History. Verlag Marie Leidorf GmbH, Rahden/Westf, pp. 251-255. 
2016 | Münzel, Susanne C./Conard, Nicholas J./Hein, Wulf/Gill, Frances/Potengowski, Anna Friederike, 2016. Interpreting Three Upper Palaeolithic Wind Instruments from Germany and One from France as Flutes. (Re)construction, Playing Techniques and Sonic Results. In: Eichmann, Ricardo/Fang Jianjun/Koch, Lars-Christian (Eds.), Studies in Music Archaeology X, Sound – Object – Culture – History. Verlag Marie Leidorf GmbH, Rahden/Westf, pp. 225243. 
2012 | Gill, Frances, 2012. Flute Lines: Experiencing Reconstructions Concerning Music. Bachelor-Arbeit an der School of Cultural Sciences, Linné Universtät, Kalmar/Växjö. www.divaportal.org/smash/get/diva2:636086/FULLTEXT01.pdf