Fachbereich Informatik

Master of Education: Höheres Lehramt an beruflichen Schulen (Start WS 2019/20)

Zielgruppe

Der Master of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen richtet sich an Absolventinnen des B.Ed. Informatik, die den Lehrerberuf an Beruflichen Schulen anstreben.

Kenntnisse der Informatik sind heute in allen Schulfächern von zunehmender Bedeutung. Dem gegenüber steht, dass ausgebildete Informatiklehrer bislang immer noch Mangelware sind.

Gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium der Informatik sind ein Grundverständnis der Mathematik, die Fähigkeit logisch zu denken und ein gutes Abstraktionsvermögen.

Studieninhalte

Beim Studiengang Master of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen handelt es sich um die zweite Stufe eines gestuften Lehramtsstudiengangs (Bachelor of Education mit nachfolgendem Master of Education) für das Lehramt beruflichen Schulen. Im Studiengang werden zwei Fächer sowie Bildungswissenschaften studiert. Als eines der Fächer kann das Fach Informatik gewählt werden, sofern es im zugehörigen Bachelor-Studiengang ebenfalls gewählt wurde.

Der modular aufgebaute Masterstudiengang M.Ed. Informatik gliedert sich in zwei Studienjahre, die jeweils im Wintersemester beginnen. Ein Beginn zum Sommersemester ist nicht ideal, aber möglich und machbar. Bei Interesse an einem Beginn zum Sommersemester wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung.

lehramtspam prevention@informatik.uni-tuebingen.de

 

Das Schulpraxissemester ist zentraler Bestandteil des M.Ed. Bei einem Studienbeginn zum Wintersemester stellt das Praxissemester den Einstieg in das Masterstudium dar und sollte somit unbedingt belegt werden. Bei einem Studienbeginn zum Sommersemester ist das Praxissemester im 2. Semester des M.Ed. zu absolvieren.

Die Anmeldung für das Schulpraxissemester erfolgt zentral und muss bereits vor Ostern des jeweiligen Jahres erfolgen. Bitte beachten Sie, dass Sie dies schon vor der Aufnahme Ihres Masterstudiums bzw. vor der Einschreibung in das Masterstudium erledigen müssen.

Ein weiterer fester Bestandteil des Studiums ist das Bildungswissenschaftliche Studium (BWS). Es bereitet die Studierenden auf eine wissenschaftlich fundierte und professionelle Tätigkeit in Schule und Unterricht vor.
Genauere Informationen zum Bildungswissenschaftlichen Studium finden Sie auf den Seiten des Instituts für Erziehungswissenschaft:

www.uni-tuebingen.de/de/62426

Am Ende des Studiums steht die Masterarbeit, die wahlweise in Informatik oder dem zweiten Hauptfach geschrieben werden kann.

Im Ausland erbrachte Leistungen können auf Antrag durch den Prüfungsausschuss geprüft und anerkannt werden.

Der erfolgreiche Abschluss des Studiengangs ist Voraussetzung für die Zulassung zum Referendariat und damit zur Erlangung der Lehrbefähigung.

Studienziele

Im Rahmen des Masterstudiengangs Informatik (M.Ed.) vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse und Kompetenzen im Fach Informatik und der Didaktik der Informatik, die es ihnen ermöglichen, gezielte Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozesse im Fach Informatik zu gestalten und neue fachliche und fächerverbindende Entwicklungen selbstständig in den Unterricht und in die Schulentwicklung einzubringen. Wie beim Bachelor of Education handelt es sich um ein wissenschaftliches Studium. In ihrem Fach werden die Studierenden exemplarisch bis an aktuelle Forschungsfragen des Fachs herangeführt.

Die fachdidaktischen Fähigkeiten werden in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Tübingen erarbeitet.

Um an der Fachdidaktik teilzunehmen, ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich dazu beim Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Tübingen) an.
https://www.semgym.uni-tuebingen.de/fachdidaktik/

Berufsfelder und Perspektiven

In den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern fehlen Lehrende an Gymnasien fehlen in großer Zahl. Die Berufsperspektiven für Absolventen des Studiengangs M.Ed. Informatik sind deshalb als sehr positiv einzuschätzen.

Zudem besteht nach erfolgreichem Abschluss des Master of Education die Möglichkeit zu promovieren.