Master Pharmaceutical Sciences and Technologies

Immunodiagnostics/Cell-based assays

Lernziel des Moduls ist die Vermittlung von Kenntnissen in der Konzeption von Zellmodellen und Ausleseverfahren für präklinische Screening-Ansätze.

Im Fokus stehen Verfahren zur zellulären Biochemie und High-Content Imaging Technologien. Zur Visualisierung zellulärer Proteine und deren Dynamiken z.B. nach Wirkstoffgabe werden fluoreszierende Fusionsproteine oder Chromobodies (intrazellulär funktionale Bindungsmoleküle) eingesetzt.

Das Modul umfasst die Kultivierung von Säugerzelllinien, DNA-Transfektion von Säugerzellen, (quantitative) Fluoreszenz-Mikroskopie, Lebend-Zell-Mikroskopie, statistische Bildauswertung. Hinzu kommen biochemische Analysen (Immunoblot, Co-Immunpräzipitation).

Das Praktikum umfasst verschiedene zellbiologische Standardmethoden, die in vielen Bereichen der modernen „Lifesciences“ angewendet werden.

Inhaltlich orientiert sich das Modul an aktuellen Forschungsthemen der AG Rothbauer (siehe Publikationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Rothbauer+U)

Ergänzt wird das Forschungspraktikum (9 CP) durch das Seminar „Protein Analytics/Screening Technologies (3 CP)“, das nur in Kombination mit dem Forschungspraktikum angeboten wird.

Zu erbringende Leistungen:

(alle benotet)

Dauer: 4 wöchig (tägliche Anwesenheit)
Zeitpunkt: Im Sommersemester (Start: Mitte Mai)

Recombinant Binding Molecules: Production and Applications (12 CP)

Lernziel des Moduls ist die Vermittlung von Kenntnissen in der Selektion und Herstellung rekombinanter Antikörperfragmente.

Im Fokus stehen Techniken zur rekombinanten Selektion von Antikörper-Fragmenten (Phage-Display), zur Konzeption (Klonierung) rekombinanter Proteine sowie deren Expression und Reinigung (Immobilized Metal Affinity Chromatography, IMAC; Size-Exclusion Chromatography, SEC).

Darüber hinaus werden Techniken zur Funktionalisierung von Antikörperfragmenten (z.B. Farbstoffkopplung, Immobilisierung) und deren Anwendungen in verschiedenen immundiagnostischen Verfahren (ELISA, Immunoblot oder Immunofluoreszenz) unterrichtet.

Das Praktikum umfasst verschiedene biotechnologische Standardmethoden, die in vielen Bereichen der modernen „Lifesciences“ angewendet werden.

Inhaltlich orientiert sich das Modul an aktuellen Forschungsthemen der AG Rothbauer (siehe Publikationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Rothbauer+U)

Ergänzt wird das Forschungspraktikum (9 CP) durch das Seminar „Recombinant Antibody Technologies (3 CP)“, das nur in Kombination mit dem Forschungspraktikum angeboten wird.

Zu erbringende Leistungen:

(alle benotet)

Dauer: 4 wöchig (tägliche Anwesenheit)
Zeitpunkt: vorlesungsfreie Zeit des Wintersemesters (Start: Mitte Februar)