Pharmakologie, Toxikologie und Klinische Pharmazie

Toxikologie der Hilfs- und Schadstoffe

Seminar Toxikologie der Hilfs- und Schadstoffe (2 SWS)

Das Seminar wird für Studierende des 3. und 4. Semesters immer im SS angeboten. Die Teilnahme ist Voraussetzung für das 1. Staatsexamen und die Klausur Humanbiologie im 4. Semester.

Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme sind regelmäßige Anwesenheit, Mitarbeit im Seminar und Erarbeitung eines eigenen Seminarbeitrages.

Inhalt:

Im ersten Teil des Seminars werden allgemeine Grundlagen der Pharmakologie und Toxikologie erarbeitet und pharmako-/toxikodynamische bzw. pharmako/toxikokinetische Aspekte der Wirkung eines Stoffes im Organismus besprochen.

Wichtige Themengebiete sind dabei:

Rezeptoren, Wirkungsmechanismen, Konzentrations-Wirkungs-Beziehungen, Formen des Antagonismus, Pharmakogenetik, Aufnahme, Resorption, Verteilung, Speicherung und Bindung von Stoffen im Organismus, Biotransformation, Elimination von Fremdstoffen, Vorgehen bei Vergiftungen, Prüfung auf toxische Wirkungen, Risikoermittlung, Chemische Kanzerogenese.

Im zweiten Teil des Seminars werden in Studentenreferaten folgende Themen behandelt:

Organtoxizität von Leber, Niere, Respirationstrakt, Blut und blutbildender Organe, Haut und Nervensystem. Beispiele für Toxizität auf molekularer Ebene: Beeinflussung von Transportsystemen und Apoptose. Weitere Themen werden sein: Charakteristik, Verbreitung, Eintragsquellen und Toxizität spezieller Stoffe z.B. Chlororganika und die hormonähnliche Wirkung von Umweltchemikalien.

< zurück