Pharmazeutische Biologie

Wahlpflichtfach Pharmazeutische Bio- und Gentechnologie

Voraussetzungen, Auswahl und Anmeldung
Das Wahlpflichtfach Pharmazeutische Bio- und Gentechnologie kann nach der Teilnahme am Praktikum „Pharmazeutische Biologie 3“ absolviert werden (ein Prüfungserfolg muss bei der Anmeldung noch nicht nachgewiesen werden).

Die Anmeldung muss über die allgemeine Anmeldeliste erfolgen, welche Anfang Juli ausgelegt wird. Zulassungskriterien sind die eingetragenen Prioritäten. Bei nicht ausreichender Platzzahl wird eine Listung gemäß Staatsexamensnote vorgenommen.

Zeitrahmen und Ablauf
Das Wahlpflichtfach umfasst eine 3-wöchige wissenschaftliche Arbeit, an deren Ende ein Kurzvortrag mit Diskussion gehalten werden muss. Die Arbeiten werden von Herrn PD Dr. Gust und Assistenten betreut. Grundsätzlich findet das Praktikum in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters statt (Beginn in der zweiten Woche nach Semesterende). Abweichend davon, können Teilnehmer und Betreuer einen anderen Termin vereinbaren (z.B. Sommerferien). Eine Bescheinigung erfolgt nach AAppO.

Inhalte
Im Wahlpflichtfach haben Sie die Möglichkeit Ihre Interessen und Fähigkeiten im Bereich der pharmazeutischen Bio- und Gentechnologie zu vertiefen. Sie haben die Gelegenheit unsere aktuellen Forschungsprojekte kennenzulernen und daran aktiv mitzuarbeiten. Zur Expertise des Lehrstuhls gehört beispielsweise die Aufklärung der Biosynthese von Antibiotika, die Identifizierung von Biosynthese-Genclustern, Isotopen-markierte Fütterungsexperimente, Naturstoffchemie, Strukturaufklärung, Synthetische Biologie, fortgeschrittene molekularbiologische Methoden zur Generierung von Gendeletion bzw. zur heterologen Expression von Genclustern. Die praktischen Aufgaben bestehen aus molekularbiologischen und/oder naturstoffchemischen Laborarbeiten.

Themenbeispiele Wahlpflichtfach Pharmazeutische Bio- und Gentechnologie

2017: Herstellung von Deletionsmutanten des Tacrolimus Biosynthese Genklusters.
2016: Herstellung von Fosmid-Genbanken aus Antibiotika-produzierenden Aktinomyceten; Gen-Inaktivierungen

2015:

Herstellung von Fosmid-Genbanken aus Antibiotika-produzierenden Aktinomyceten; Gen-Inaktivierungen.

2014:

Herstellung von Fosmid-Genbanken aus Antibiotika-produzierenden Aktinomyceten; Chemo-enzymatische Herstellung neuartiger Caprazamycine, Gen-Inaktivierungen.

2013:

Identifizierung des Muraymycin Biosynthese Genclusters und Untersuchungen zur Napsamycin/Pacidamycin Resistenz

2012:

Herstellung von Gen-Operonen zur Kombinatorischen Biosynthese von Aminocoumarin-Antibiotika

2011:

Herstellung von Gen-Deletionen des Napsamycin Biosynthese Genclusters

2010:

Identifizierung des Napsamycin Biosynthese Genclusters

2009:

Herstellung von Gen-Deletionen des Caprazamycin Biosynthese Genclusters und Identifizierung des Liposidomycin Genclusters

2008:

Herstellung von Gen-Deletionen des Caprazamycin Biosynthese Genclusters

2007:

Herstellung von Gen-Deletionen des Nikkomycin Biosynthese Genclusters

2006:

Herstellung von Gen-Deletionen des Nikkomycin Biosynthese Genclusters

2005:

Herstellung von Cosmid Genbanken