Pharmazeutische Chemie

Weiterbildung zum / zur Fachapotheker/ -in im Gebiet "Pharmazeutische Analytik"

Fachapotheker/-innen für Pharmazeutische Analytik sind darauf spezialisiert, analytische Verfahren zu entwickeln, zu validieren und anzuwenden. Die Weiterbildungsziele reichen von erweiterten Kenntnissen bezüglich der Probenentnahme und der Aufbereitung der Probe über zusätzliche Fertigkeiten im Einsatz von geeigneten Analysemethoden bis hin zur Auswertung und statistischen Bewertung der Ergebnisse in jedem Stadium. 

Definition des Fachgebiets "Pharmazeutische Analytik" laut BAK

Pharmazeutische Analytik ist das Gebiet der Pharmazie, in dem mit dem Ziel der Arzneimittelsicherheit die pharmazeutische Qualität von Wirkstoffen, Hilfsstoffen, Ausgangsmaterialien, Arzneizubereitungen und Medizinprodukten unter Berücksichtigung des rechtlichen Rahmens charakterisiert und spezifiziert, geprüft, bewertet und dokumentiert wird, wozu analytische Verfahren nach dem allgemein anerkannten Stand der Wissenschaft und Technik zu entwickeln, zu validieren und anzuwenden sind.

Anleitung zum Erreichen der Weiterbildungsziele

Die Weiterbildung zum Fachapotheker für Pharmazeutische Analytik umfasst die Erweiterung
und Vertiefung der Kenntnisse und ihre praxisgerechte Umsetzung, insbesondere:

  • in physikalischen, chemischen, biologischen, biochemischen und mikrobiologischen Analysenmethoden,
  • in Methoden zur Isolierung von Arzneistoffen, von Neben- und Abbauprodukten sowie zur Trennung von Gemischen,
  • in der Planung, Entwicklung, Validierung, Anwendung und Bewertung analytischer Verfahren,
  • in der Charakterisierung, Spezifizierung und Bewertung der Qualität von Stoffen, Stoffgemischen, Ausgangsmaterialien und Arzneizubereitungen,
  • in der Prüfung und Bewertung der Arzneistofffreisetzung aus der Arzneiform, der pharmazeutischen sowie der biologischen Verfügbarkeit einschließlich der biopharmazeutischen Zusammenhänge,
  • in der Inprozess- und Qualitätskontrolle,
  • in der Qualitätssicherung der Arzneimittelherstellung unter Berücksichtigung der entsprechenden gesetzlichen Vorschriften, dies umfasst insbesondere die Qualitätsplanung, -lenkung und –prüfung, Qualifizierung, Validierung und Auftragsfertigung,
  • in der Auswertung, Bewertung und Dokumentation der Arbeitsergebnisse,
  • in der beschreibenden und beurteilenden Statistik einschließlich der statistischen Auswertung,
  • in der Prüfung und Bewertung der chemischen, physikalischen, mikrobiologischen und therapeutischen Stabilität und Kompatibilität von Arzneistoffen, Hilfsstoffen, Ausgangsmaterialien und Arzneizubereitungen,
  • in der Spezifizierung, Prüfung und Beurteilung der Betriebshygiene.

Anmeldung

Sekretariat Pharmazeutische (Bio-)Analytik (Prof. Lämmerhofer)
Frau Dipl. Biol. Ingrid Straub
Frau Evelyne Wachendorfer

Sprechzeiten:
Mo - Do: 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Universität Tübingen
Pharmazeutisches Institut 
Pharmazeutische (Bio-)Analytik
Auf der Morgenstelle 8
72076 Tübingen, Germany
Tel.: +497071 29 72470
Fax.: +497071 29 4565
E-Mail: sekretariat.bioanalysisspam prevention@pharm.uni-tuebingen.de

 

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an 

  • approbierte Apothekerinnen und Apotheker, die bei einer Landesapothekenkammer zur Weiterbildung auf dem Gebiet der Pharmazeutische Analytik gemeldet sind.  
  • Analytiker aus den Bereichen Pharmazie, (Lebensmittel-) Chemie, Biologie, 
  • Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die eine vergleichbare Tätigkeit ausüben und 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Grundkenntnisse aus dem Bereich der (Pharmazeutischen) Analytik, 
  • Eine Approbation zum/zur Apotheker/-in ist nur dann Voraussetzung, wenn Sie die Abschlussprüfung der Apothekerkammer anstreben.

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat

Nach der Empfehlung der Bundesapothekerkammer sind derzeit 120 Seminarstunden in dem Gebiet Pharmazeutische Analytik zu besuchen.
Nach dem Besuch eines Seminars erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.  Die Teilnahmebescheinigung weist die Anzahl der Stunden sowie Kursinhalte detailliert aus. 

Da alle von uns angebotenen Seminare von der Bundesapothekerkammer (BAK) akkreditiert sind, kann die Teilnahmebescheinigung bei Ihrer zuständigen Landesapothekerkammer als Nachweis eingereicht werden.

Seminarspiegel

Seminar Titel Nächster Termin
1 Gesetzliche und regulatorische Anforderungen voraussichtlich
April 2021
2 Kostenmanagement voraussichtlich
April 2021
3 Gute Herstellungspraxis (GMP) voraussichtlich
Juli/August 2019
4 Qualitätsmanagementsystem voraussichtlich
April 2020
5 Biopharmazie voraussichtlich
April 2020
6 Stabilität und Stabilisierung von Arzneimitteln voraussichtlich
Juli/August 2020
7a

Instrumentelle Verfahren und deren Anwendung - Spektroskopische

und Elektrochemische Methoden

voraussichtlich
September/Oktober 2020
7b

Instrumentelle Verfahren und deren Anwendung - Chromatographische und

Massenspektrometrische Methoden sowie andere Verfahren

voraussichtlich
September/Oktober 2021
8

Biochemische und mikrobiologische Verfahren und deren Anwendung

Teilnahmegebühr: 200 €.

30.9. bis 1.10.2019