Institut für Astronomie & Astrophysik

Astronomie - Aktuell

19.02.2014

37 Lichtjahre langer Teilchenstrahl in unserer Milchstraße

Astrophysiker entdecken Stern mit dem längsten Röntgenstrahl, der bisher in unserer Galaxis gesichtet wurde ‒ Tübinger Wissenschaftler sind an dem internationalen Projekt beteiligt

Ein internationales Astrophysiker-Team hat ein einzigartiges System in unserer Milchstraße entdeckt, Wissenschaftler des Instituts für Astronomie und Astrophysik der Universität Tübingen sind an diesem Forschungsprojekt beteiligt. Das beobachtete Himmelobjekt stößt einen außergewöhnlichen Strahl hochenergetischer Teilchen, einen sogenannten Jet, aus ‒ der längste derartige Röntgenjet, der bisher in unserer Milchstraße entdeckt wurde.

Ein Bericht über die Ergebnisse erscheint in der neuesten Ausgabe von Astronomy & Astrophysics, das Chandra-Röntgenobservatorium der NASA gab ebenfalls eine Pressemitteilung heraus.

Pressemitteilung der Universität:

http://www.uni-tuebingen.de/de/1369?tx_ttnews[tt_news]=18423

Chandra-Pressemitteilung:

http://chandra.harvard.edu/press/14_releases/press_021814.html

Publikation: L. Pavan, ISDC, Universität Genf; P. Bordas, IAAT, Universität Tübingen, inzwischen Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg, G. Pühlhofer, IAAT, Universität Tübingen, et al., A&A 2014, Vol. 562, A122, http://dx.doi.org/10.1051/0004-6361/201322588

Zurück