Klinische Psychologie und Psychotherapie

Dialektisch-Behaviorale Therapie der Borderline-Störung

An der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz wird eine ambulante Behandlung der Borderline-Persönlichkeitsstörung nach der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT) angeboten. Das DBT-Programm setzt sich zusammen aus einer Einzeltherapie und einer Gruppentherapie. In der Regel ist eine Kostenübernahme des gesamten Programms durch die Krankenkassen möglich. Neben den Terminen für die Einzel-Psychotherapie findet wöchentlich eine 100minütige Gruppentherapiesitzung („Fertigkeitentraining“) statt.

Das Fertigkeitentraining („Skillstraining“) besteht aus den vier Modulen Innere Achtsamkeit, Umgang mit Gefühlen, Stresstoleranz und Zwischenmenschliche Fertigkeiten und möchte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wirksame Strategien an die Hand geben, in besonders belastenden Situationen neue und weniger schädliche Handlungsalternativen wählen zu können. Die Gruppe wird von zwei TherapeutInnen geleitet.

Sollten Sie Interesse haben, nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf!