Schulpsychologie

ADHS Symptome in Bild und Ton

Die Klassenraumsituation ist eine der wichtigsten für die Wissensvermittlung. Gleichzeitig verschlimmern sich ADHS-Symptome in Klassenraumsituationen häufig (Kofler, Rapport, & Alderson, 2008). ADHS-Symptome reduzieren die Häufigkeit von guten Lernsituationen, was an schlechteren Schulleistungen bei Kindern mit ADHS-Symptomen abzulesen ist (Frazier, Youngstrom, Glutting, & Watkins, 2007). Es ist gängige Praxis ADHS-Symptome mit Fragebögen zu erfassen. Diese können jedoch nicht ökologisch valide Informationen über das Symptomverhalten im Klassenraum liefern und sind anfällig für Selbstberichtsverzerrungen (z.B.: Erinnerungseffekte, soziale Erwünschtheit). Aus diesem Grund soll in dieser Studie ein reliables Kodiersystem für Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität entwickelt werden. Das Ratingsystem basiert auf gefilmtem Verhalten in einer Klassenraumsituation. Diese Klassenraumsituation umfasst einen Mathetest und ein kompetitives Kartenspiel. Jedes Kind wird von einer Mini-Kamera gefilmt, die eine Ganzkörperaufnahme des Kindes liefert. Das Videomaterial wird von vier unabhängigen Ratern hinsichtlich der Intensität von Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität eingeschätzt. (1) Wir erwarten einen positive Zusammenhang zwischen den Ratings und Selbst- und Fremdeinschätzungen in den drei Symptomkategorien sowie einen (2) negativen Zusammenhang zwischen der Performanz in dem Mathetest und Symptomschwere gemessen mit Videoratings. Gruppen von 5-8 Kindern (9-13 Jahre) mit und ohne ADHS und mit anderen psychiatrischen Störungen werden an der simulierten Klassenraumsituation teilnehmen. Eine reliable und ökonomische Erfassung von ADHS Symptomen in einer Klassenraumsituation sollte die ökologische Validität im diagnostischen Prozess erhöhen und Informationen über den Zusammenhang von ADHS-Symptomen und Leistungen in einem Mathetest bereitstellen. Neben diesen Hauptzielen umfasst die Studie außerdem objektive Bewegungsmessungen mit Aktigraphie und ein freie Sprechprobe der Eltern über ihre Gefühle und Einstellungen gegenüber ihrem Kind.

Studieninformation

 

Projektteam:

 

Finanzierung: