Kunsthistorisches Institut

Verzeichnis der Bestände

Die Bestände der Graphischen Sammlung des Kunsthistorischen Instituts umfassen vorrangig europäische Druckgraphiken ab 1500 bis in die Gegenwartskunst. Die Sammlung ist vor Ort durch ein Stecherverzeichnis und eine Inventorenkartei erschlossen. Außerdem existiert ein kleinerer Bestand von Handzeichnungen, der in einer separaten Kartei erfaßt ist. Die Portraitsammlung der Graphischen Sammlung steht online zur Verfügung, gemeinsam mit den Portraits aus dem Besitz der Universitätsarchivs und der Abteilung "Historische Drucke" der Universitätsbibliothek (http://portraitsammlungen.uni-tuebingen.de).

Stecher und Künstler im Bestand der Graphischen Sammlung

Die nachfolgende Liste (pdf-Datei) enthält sämtliche Stecher / Künstlernamen von 1500 bis zum 20. Jahrhundert. Diese sind in topographischer Ordnung und alphabetischer Reihenfolge nach Jahrhunderten erfasst.
Noch im Aufbau befindet sich die elektronische Erfassung der Handzeichnungen sowie jüngere Erwerbungen zur Gegenwartskunst, inclusive der Stiftungen durch den Förderverein des Kunsthistorischen Instituts, "Tübinger Kunsthistorische Gesellschaft e.V.". Ebenso wird der Bestand zur Drucktechnik-Sammlung (Sammlung Barbara Schulz) sowie die Stiftung Dr. Walter Henß und Erika Henß, Heidelberg, zum Kupferstich im 20. Jahrhundert noch separat erfasst.

Publikationen der Graphischen Sammlung

Publikationen der Graphischen Sammlung

Literatur

"Erfreuen und Belehren." 100 Jahre Graphische Sammlung am Kunsthistorischen Institut der Eberhard Karls Universität Tübingen, hg. v. Anette Michels, Sigmaringen 1997 (Aus den Kunstsammlungen der Eberhard Karls Universität, Band 2).
Stephan Brakensiek, Anette Michels, Anne-Katrin Sors (Hg.), Copy.Right. Adam von Bartsch. Kunst, Kommerz, Kennerschaft, Petersberg 2016.