Kunsthistorisches Institut

Studium

Aktueller BA-Studiengang (ab Wintersemester 2012/13)

Modulhandbücher des neuen BA-Studiengangs

Tabellarische Übersichten des neuen BA-Studiengangs

Bitte beachten:

Masterprofil "Museum & Sammlungen"

Masterprofil "Museum & Sammlungen"

Ab dem Wintersemester 2016/17 startet die Universität Tübingen mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg einen neuen Studienschwerpunkt: Bei der Profillinie "Museum & Sammlungen" innerhalb bereits bestehender Masterstudiengänge kooperieren mehrere kunst- und kulturwissenschaftliche Fächer der philosophischen und sozialwissenschaftlichen Fakultäten mit der Zentralen Einrichtung des Museums der Universität Tübingen MUT. Sie bieten damit ihren Studierenden ein Schwerpunktstudium mit museumstheoretischer, sammlungswissenschaftlicher und museumspraktischer Ausrichtung an.

Detaillierte Informationen zur Profillinie "Museum & Sammlungen" finden Sie hier.

Modulhandbuch des Masterprofils "Museum & Sammlungen" (aktualisierte Version - November 2017)

Studien- und Prüfungsordnung des Masterprofils "Museum & Sammlungen" - Allgemeiner Teil: S. 432-433, Besonderer Teil: S. 434-436

Das aktuelle Lehrangebot des Masterprofils im Wintersemester 2017/18 finden Sie hier.

Beifach Kunstwissenschaft Lehramt

Lehramtsstudiengang: Erweiterungsfach Kunstwissenschaft als Beifach (ab WS 2013/14)

Bitte beachten: Der Lehramtsstudiengang "Erweiterungsfach Kunstwissenschaft als Beifach" läuft aus, eine Aufnahme dieses Studiums ist nicht mehr möglich.

Das Kunsthistorische Institut bietet Lehramtsstudierenden seit dem Wintersemester 2013/14 die Erweiterungsprüfung Kunstwissenschaft als Beifach an. Die zugehörige allgemeine und fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung sowie das Modulhandbuch finden Sie unten. Das Fach ist zulassungsfrei.

Die Einsatzmöglichkeiten für das Beifachstudium Kunstwissenschaft sind in Baden-Württemberg allerdings eingeschränkt: In Fußnote 8 zur Anlage G zur GymPO I heißt es: "Dieses Fach führt nicht zu einer Unterrichtserlaubnis für ein Fach an allgemein bildenden Gymnasien in Baden-Württemberg" (vgl. die Links zur GymPO I unten, PDF-Fassung: S. 131). D. h. ein Einsatz ist nur ausnahmsweise im Rahmen von AGs bzw. Projekttagen sowie im Fach Bildende Kunst nur in der Mittelstufe bei personellen Engpässen vorgesehen.

Zu den Prüfungsmodalitäten nach GymPO I vgl. die Links zur GymPO I unten (PDF-Fassung: S. 123-124).

Hier finden Sie eine Liste der ab Februar 2019 für das Beifach Kunstwissenschaft zur Verfügung stehenden Prüferinnen und Prüfer.

Für allgemeine Informationen zum Lehramtsstudiengang wenden Sie sich bitte an die Tübingen School of Education (TüSE), die zentrale wissenschaftliche Einrichtung und integrative Plattform für Lehrer*innenbildung an der Universität Tübingen.

Wichtige Hinweise

Hausarbeiten werden nur mit ausgefüllter und unterschriebener Antiplagiatserklärung angenommen - zum Formulardownload geht es hier.

Bitte holen Sie Ihre Leistungsnachweise rechtzeitig ab! Unterlagen von Studierenden (zum Beispiel Scheine, korrigierte Hausarbeiten) werden maximal zwei Jahre im Sekretariat des Kunsthistorischen Instituts aufbewahrt. Anschließend gehen wir davon aus, dass diese Unterlagen nicht mehr benötigt werden.

Wenn Sie eine Behinderung haben oder unter einer chronischen Krankheit leiden, sollen Sie dadurch beim Studium der Kunstgeschichte keine Nachteile erfahren. Nützliche Informationen und ein breites Beratungsangebot finden Sie hier.

Bei Fragen der Gleichstellung, der Vereinbarkeit von Familie und Studium, bei Diskriminierung oder sexueller Belästigung erhalten Sie Beratung und Unterstützung durch die Gleichstellungskommission der Philosophischen Fakultät. Hier finden Sie die Ansprechpartner*innen.