Ethnologie

A New Passage to India 2015

Studierendenmobilitätsprogramm der Abteilungen für Ethnologie und Indologie des Asien-Orient Institutes der Universität Tübingen im Rahmen der Programmlinie: A New Passage to India - Linie 1: Studien- und Forschungsaufenthalte im Rahmen von Hochschulkooperationen für den Förderungszeitraum 2015. (Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung / BMBF)

Mehr

Für 2015 stehen ca. 15 Stipendienplätze zur Verfügung.
Bewerbungen sind einzureichen im Zeitraum 4. bis 16. Mai 2015.

Für eine erfolgreiche Bewerbung ist eine gute Vorbereitung unumgänglich. Wenn Sie Interesse haben, setzten Sie sich frühzeitig mit den Ansprechpartnerinnen in Ethnologie und Indologie in Verbindung.

Interessierten Bewerbern empfehlen wir vorbereitend die jeweiligen Sprachkurse in Malayalam (Indologie) oder Tamil (Ethnologie) sowie inhaltlich und regional relevante Seminare zu besuchen.

Bewerbungen an (Ansprechpersonen):

 

Kurzbezeichnung des Vorhabens: Ethnologische und indologische Studien- und Forschungsaufenthalte in Süd- und Mittelindien

Partnerinstitutionen:

  • University of Sambalpur, Orissa
  • Pondichery Institute of Linguistics and Culture (PILC), Puducherry
  • Kamaraj University, Madurai, Tamil Nadu
  • Calicut University, Kerala

Zusammenfassung
Dieses Austauschprogramm richtet sich an Tübinger Studierende der Ethnologie und der Indologie, auf B.A., M.A. und PhD-Level, denen dadurch Studien- und Forschungsaufenthalte an den genannten Partnerinstitutionen in Mittel- und Südindien ermöglicht werden sollen. Drei der Partnerinstitutionen bieten Studien- und Forschungsaufenthalte an, die mit den Forschungsschwerpunkten und aktuellen Projekten in Tübingen eng verknüpft sind. Die vierte Institution (PILC) in Puducherry ist ein reines Forschungsinstitut, welches exzellente Betreuungsbedingungen für Studienforschungen bietet. Die Aufenthalte sind in die B.A. und M.A. Studienordnungen der Ethnologie integriert, es ist vorgesehen, dass sie die Grundlage für die Abschlussarbeiten bilden. Studierende der Indologie können entweder in den Semesterferien oder in Absprache mit ihrem jeweiligen Hauptfach nach Indien reisen.

Erfahrungsberichte 2013

Im Jahr 2013 haben insgesamt acht deutsche Studierende an dem Austauschprogramm teilgenommen: Merle Marei Lage, Sabrina Wunderlich und Maria Kümmerle am Pondichery Institute of Linguistic and Culture, Puduchery. Anne Herms, Carl Schwartz und Gunilla Grün an der University of Sambalpur, Orissa und Alexander Koch an der Calicut University, Kerala. Fjodor Vologodsky, der als Bildungsausländer leider nicht vom DAAD gefördert werden konnte, wurde von den acht Stipendiaten privat mitfinanziert.

Pondichery Institute of Linguistic and Culture, Puduchery

University of Sambalpur, Orissa

Calicut University, Kerala

Weitere Berichte siehe hier.

Besuch der Antragstellerin Prof. Alex an der Calicut University, Kerala, im Januar 2013:

PD Dr. Heike Oberlin und ihre Projektgruppe in Kerala:

An der Universität Sampalpur in Odisha:

Sprachschule in Puduchery am Pondichery Institute of Linguistic and Culture im August 2013:

Treffen der Stipendiaten in Varkala, Kerala:

An der Universität in Indien:

Besuch des Koordinators der indischen Seite David Chakaravarthi in Tübingen im Dezember 2013: