Indologie & Vergleichende Religionswissenschaft

Prof. Dr. Heike Oberlin: Organisation von Konferenzen und Workshops

1. – 10. Januar 2018: Einladung im Rahmen des "Erudite Program" als "Scholar in Residence" vom Higher Education Council der Landesregierung Keralas, um für 10 Tage am Kerala Kalamandalam (deemed university of art and culture) zu unterrichten sowie akademische Diskussionen und Workshops durchzuführen (Programmübersicht).

18. August 2016 – 9. September 2016: Gemeinsam mit Prof. David Shulman (Hebrew University, Jerusalem) und der Kūṭiyāṭṭam-Schule »Nepathya« Leitung und Organisation eines Workshops in Kerala / Südindien im Rahmen des von der German-Israeli-Foundation geförderten Projekts zum Thema Sanskrittheater Kūṭiyāṭṭam mit besonderem Fokus auf die Malayalamtexte (u.a. Rāmāyaṇaprabandham) für Studierende und DozentInnen aus Israel und Tübingen (Fortsetzung der Workshops von 2010-2013).

17. - 21. Dezember 2015: Organisation und Leitung des Workshops Paper & Pixel II: International Winter School on Digital Humanities in Indology an der Universität Tübingen (DFG-Förderung im Rahmen des Zukunftsprogramms der Exzellenzinitiative der Universität Tübingen, ZUK 63).

22. Juli 2015: Organisation und Leitung des eintägigen, seitens des indischen Generalkonsulats München finanzierten Workshops an der Universität Tübingen Kūṭiyāṭṭam - ›playing together‹: A South Indian Theatre Tradition mit der Kūṭiyāṭṭam-Gruppe »Nepathya« aus Kerala.

9. – 11. Januar 2015: Gemeinsam mit Prof. David Shulman (Hebrew University, Jerusalem) Organisation und Leitung der internationalen Konferenz Mantrāṅkam and Aṅgulīyāṅkam – Masterpieces of Kūṭiyāṭṭam in Trichur, Kerala im Rahmen des gemeinsamen, von der German-Israeli-Foundation geförderten Projekts.

19. Dezember 2014 – 8. Januar 2015: Gemeinsam mit Prof. David Shulman (Hebrew University, Jerusalem) und der Kūṭiyāṭṭam-Schulen »Nepathya« und »Margi« Leitung und Organisation eines Workshops in Kerala / Südindien im Rahmen des von der German-Israeli-Foundation geförderten Projekts zum Thema Sanskrittheater Kūṭiyāṭṭam: Āścaryacūḍāmaṇī (Śūrpaṇakhāṅkam & Agnipraveśāṅkam) für Studierende und DozentInnen aus Israel und Tübingen (Fortsetzung der Workshops 2010-2013).

22.-27. Juli 2014: Leitung des Workshops »Paper & Pixel International Summer School on Digital Humanities in Indology« an der Universität Tübingen (DFG-Förderung im Rahmen des Zukunftsprogramms der Exzellenzinitiative der Universität Tübingen). PROGRAMM & EINLADUNG

15.-18. Juni 2014: Organisation und Leitung des Workshops Indian Theatre: Kūṭiyāṭṭam, Living Sanskrit Tradition in Tübingen im Rahmen des von der German-Israeli-Foundation geförderten Projekts (Gegenbesuch der israelischen Projektpartner). PROGRAMM

22. November – 1. Dezember 2013: gemeinsam mit Prof. David Shulman (Hebrew University) Leitung und Organisation eines Workshops in Jerusalem / Israel im Rahmen des von der German-Israeli-Foundation geförderten Projekts zum Thema Mantrāṅkam in Kūṭiyāṭṭam in Kerala / Südindien für die Projektteilnehmer aus Israel und Tübingen.

19. August – 13. September 2013: zusammen mit Prof. David Shulman (Hebrew University), der Kutiyattam-Schule »Nepathya« und der Gruppe um Kalamandalam Rama Chakyar zwei Workshops im Rahmen des von der German-Israeli-Foundation geförderten Projekts zum Thema Sanskrittheater Kūṭiyāṭṭam: Nāgānandam & Mantrāṅkam in Kerala / Südindien für Studierende aus Israel und Tübingen.

29. Juli – 28. August 2012: zusammen mit Prof. David Shulman (Hebrew University) und der Kutiyattam-Schule »Nepathya« vierwöchiger Workshop zum Thema Sanskrittheater Kūṭiyāṭṭam: Aṅgulīyāṅkam & Bālacaritam in Kerala / Südindien für Studierende aus Israel und Tübingen (Fortsetzung der Workshops 2010/11).

20. Juli 2012: gemeinsam mit Prof. Anil Bhatti und KollegInnen der Indologie, Medienwissenschaft und Internationalen Literaturen Planung und Durchführung einer Gedenkveranstaltung anlässlich des einhundertsten Geburtstages des Urdu-Schriftstellers Saadat Hasan Manto im Club Voltaire, Tübingen.

[Plakat]

13. August – 4. September 2011: zusammen mit Prof. David Shulman (Hebrew University), der Kutiyattam-Schule »Nepathya« und meinem Lehrer Kalamandalam Rama Chakyar 3-wöchiger Workshop zum Thema Sanskrittheater Kūṭiyāṭṭam: Subhadrādhanañjayam, Toraṇayuddham & Mattavilāsam in Kerala / Südindien für Studierende aus Israel und den USA (Fortsetzung des Workshops 2010).

2. – 20. August 2010: zusammen mit Prof. David Shulman (Hebrew University), Prof. Freddie Rokim (Tel Aviv University) und der Kutiyattam-Schule »Nepathya« 3-wöchiger Workshop zum Thema Sanskrittheater Kūṭiyāṭṭam: Aśokavanikāṅkam in Kerala / Südindien für Studierende aus Israel und den USA.

http://www.thehindu.com/arts/dance/article600227.ece?css=print

25. und 26. Juni 2010: gemeinsam mit PD Dr. Stephan Köhn (AOI / Japanologie) Organisation und Leitung des Symposiums »Frauenbilder / Frauenkörper – Inszenierungen des Weiblichen in den Gesellschaften Süd- und Ostasiens« am Asien-Orient-Institut der Universität Tübingen.

[Flyer zur Tagung]

12. und 13. Oktober 2009: Organisation und Leitung des Workshops »Gender and Performance« mit Dr. Hanne de Bruin am Exzellenzcluster »Asia and Europe in a Gobal Context« der Universität Heidelberg.

[Plakat]

3. Oktober 2008: gemeinsam mit Eva Ambos und Silke Bechler Organisation und Leitung des internationalen Workshops »Staging ReligionTraditional Performances in New Public Spheres and Media« im Rahmen der Leitung des Startup-Phase des Projekts »Religion on Stage« (B7 bzw. B14) des Excellenzclusters »Asia and Europe in a Gobal Context« der Universität Heidelberg.

[Programm]

26. Oktober 2007: Organisation der »Langen Nacht der Asien- und Orientwissenschaften« des gleichnamigen Zentrums an der Universität Tübingen.

[Plakat, Vorankündigung Tagblatt, Bericht Tagblatt]