Japanologie

Fachbibliothek Japanologie

Fachbibliothek Japanologie

SS 2020 Corona-Krise: Bibliotheksschließung und Notausleihe mit Terminvereinbarung (s.u.)

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist die Fachbibliothek der Japanologie zu Ihrem und zum Schutz der Mitarbeiter bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen und die Arbeitsräume können nicht benutzt werden.

-----

Die UB hat auf ihrer Seite : https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/universitaetsbibliothek/ueber-uns/massnahmen-waehrend-der-teiloeffnung/

viele Gratisangebote gelistet, die Verlage während der Corona-Krise zur Verfügung stellen. Prüfen Sie ggf., ob benötigte Literatur über diese Angebote für Sie zur Verfügung steht (siehe dort v.a. Klappmenüs Unser digitales Literaturangebot, Open Access und freizugängliche digitale Medien, Zusätzliche Verlagsangebote während der Coronakrise).

-----

Ab Montag, 20. April 2020 bieten wir eine Notausleihe mit Terminvereinbarung per e-mail für Mitarbeiter und Studierende der Japanologie an.
Allerdings ist diese während der vorlesungsfreien Pfingstpause der Universität vom Montag, 1. Juni 2020 bis Sonntag, 7. Juni 2020 geschlossen.

Nachfolgend die nötigen Schritte zur Ausleihe:

1. VORHERIGE Recherche im Bibliothekskatalog der Japanologie
https://bibliothek.japanologie.uni-tuebingen.de/advanced_search
und Nennung der Bücher (höchstens 5 Titel), die Sie brauchen.

2. Terminvereinbarung über bibliothek@japanologie.uni-tuebingen.de
Die gewünschten Bücher werden, sofern nicht verliehen, von den Bibliothekshilfskräften herausgesucht und auf Ihren Namen verbucht.
Thekenbesetzungszeiten s. https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fachbereiche/aoi/japanologie/fachbibliothek/oeffnungszeiten/oeffnungszeiten-waehrend-des-semesters/

3. Sie können diese dann zum vereinbarten Termin über das an der Glastür zum EG eingebaute Fenster abholen. Kommen Sie alleine!

4. Bitte betreten Sie das Haus nur mit Mund-Nasen-Schutz. Klingeln Sie dazu an der Klingel am Eingang. Per elektrischem Türöffner wir die Eingangstür geöffnet. Dann ggf. vor der Glastür im EG noch mal klingeln (Stockwerkklingel), damit der Hiwi zum Fenster kommt.

5. Sie haben 15 Minuten Zeit. Bitte halten Sie die Termine ein, sonst kann eine Ausgabe der Bücher nicht gewährleistet werden.

Eine Buchrückgabe ist ebenfalls mit Terminbuchung über dieses Glasfenster in der Bibliothekstür möglich. Es wird ein Karton dort bereit gestellt, in den sie ihre Bücher legen. Die Hiwis buchen die Medien dann zurück.

Es kann sein, dass sich die Antwort auf Ihre Anfrage verzögern wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Bleiben Sie gesund!
Ihre Fachbiliothek

-------------------------------------------------------------

 

 

Standort:

Bi­blio­thek Japanologie
Wil­helm­stra­ße 90;
EG und 1.OG
72074 Tü­bin­gen

Der Ausleihbestand ist verteilt auf die Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Wilhelmstr. 90.
Den Präsenzbestand finden Sie in den stu­den­ti­schen Ar­beits­räu­men im 1.​Stock der Wil­helm­str. 90, Räume 105-107 (Hand- und Wörterbücher, Nachschlagewerke) und im EG, Raum 4, an der Ausleihtheke (Bibliographien). Dort finden Sie auch aktuelle Zeitschriften. Die älteren Jahrgänge der Zeitschriften sind im Archiv in der Köstlinstr. untergebracht und können auf Nachfrage an der Theke herausgesucht werden (bitte bibliogr. Angaben bereit halten). Sie sind nicht nach Hause entleihbar, können jedoch für einige Stunden zur Lektüre herausgegeben werden. Bitte rechtzeitig zum Ende der Thekenzeiten wieder abgeben.

Kontakt:

AOI Asien-Orient-Institut
Japanologie: Bi­blio­thek
Frau P. Jeisel
Wil­helm­stra­ße 90
72074 Tü­bin­gen

Tel.: 07071/29-73992 (Jeisel = Bibliotheksleitung)
Fax.: 07071/29-5817 (Sekretariat)

 

Verlängerungswünsche:
bibliothekspam prevention@japanologie.uni-tuebingen.de

Spezielle Fragen zur Nutzung, Recherche und Verwaltungsangelegenheiten:
petra. ​jeisel@​uni-tu­e­bin­gen.​de

 

Facebook:
https://www.facebook.com/fachbibliothek.japanologietubingen

 

 

Sprech­stun­de Bi­blio­theks­lei­tung: Pe­tra Jei­sel M.A.

Ha­ben Sie Fra­gen zur Bi­blio­theks­be­nut­zung oder zur Re­cher­che bei ja­pa­no­lo­gi­schen Fra­ge­stel­lun­gen?
Kom­men Sie in mei­ne Sprechstunde.

Öff­nungs- und Aus­lei­h­zei­ten

Die Aus­lei­h­zei­ten än­dern sich je­des Se­mes­ter. Bit­te be­ach­ten Sie den je­weils ak­tu­el­len Aus­hang am Schwar­zen Brett der Bi­blio­thek oder in­for­mie­ren Sie sich auf fol­gen­der Home­page

In der vor­le­sungs­frei­en Zeit gel­ten ge­son­der­te Öff­nungs- und Aus­lei­h­zei­ten.

Die Aus­lei­he er­folgt nur an Tü­bin­ger Stu­den­ten der Ja­pa­no­lo­gie und Mit­ar­bei­ter des Se­mi­nars. Die Le­se­räu­me ste­hen al­len In­ter­es­sier­ten of­fen. Ein Ko­pie­rer be­fin­det sich im Haus.

Die Aus­leih­be­din­gun­gen finden Sie als pdf-Dokument in der rechten Seitenleiste.

Bestand:

ca. 25.000 Titel ( 75 % Japanischsprachig, 25 % andere Sprachen)
ca. 90 Zeitschriften (Gesamtbestand der Zeitschriften des Seminars für Japanologie)
ca. 800 audiovisuelle Medien (Videos, CDs, MCs)

Umfangreiche Spenden an die Bibliothek der Japanologie

Kasumi Kaikan
Kasumi Kaikan 霞会館 hat der Abteilung Sprachwissenschaft mehrfach aktuelle Fachliteratur zur japanischen Linguistik gespendet.

Nachlass Curt Friese
Die UB Tübingen hat die Bibliothek des Diplomaten Curt Friese, der mehrere Jahre seines Lebens in Japan zubrachte, aus seinem Nachlass erhalten. Daraus wurden der Bibliothek der Japanologie ca. 600 Bände japanbezogener Literatur zur Verfügung gestellt.

EZAWA, Kennosuke
(Vorsitzender der Ost-West-Gesellschaft für Sprach- und Kulturforschung e.V., Berlin)
hat der Abteilung Sprachwissenschaft eine Bücherspende im Umfang von ca. 500 Titeln zur japanischen Sprachwissenschaft zukommen lassen.

Japan Foundation

Für die erhaltenen Spenden unseren ausdrücklichen Dank im Namen der Mitarbeiter und Studierenden der Japanologie.

Schwerpunkte:

Geistesgeschichte, Religion, Sprachwissenschaft

Sondersammelgebiete:

Medienverwaltung / Technische Ausstattung:

Die Klassifizierung der Titel erfolgt nach dem japanischen NDC-System (Jap. Dezimalklassifikation).

Kataloge:

Der Bestand der Japanologie ist nicht mit der Universitätsbibliothek Tübingen verlinkt und kann auch nicht über die UB abgefragt werden. Bitte benutzen Sie den Link zu unserem eigenen WebOpac.

Historie:

Seit 1992 Verwaltung über Computerkatalog (jap. Version File Maker Pro 4.0 für Macintosh), in den der vorherige Karteikartenkatalog eingearbeitet wurde

Teile des Bibliotheksbestands wurden bereits zum CiNii Books (früher: NACSIS-Webcat) hochgeladen und sind auch dort nachgewiesen.

Eine Testversion eines auf MySQL basierenden Online-Katalogs ist seit 25.10.2004 verfügbar. Diese wurde Anfang 2010 durch den täglich aktualisierten WebOpac ersetzt.

Seit 2011 sind wir dabei, unseren mit der MySQL vernetzten Filemakerkatalog durch eine von Herrn Braun (Computerhiwi) programmierte SQLite3-Datenbank (das System basiert auf Ruby on Rails in der Version 3) zu ersetzen. Wir hoffen, dass sich diese Daten später in das aDis-Format der UB, bzw. des SWB exportieren lassen. Diese Daten sind Grundlage des WebOpac https://bibliothek.japanologie.uni-tuebingen.de/advanced_search der Fachbibliothek der Japanologie. Diese Oberfläche ist noch nicht fertiggestellt und wird ständig optimiert. Für Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der besseren Recherche sind wir Ihnen dankbar.

Ein Blick in die Zukunft:

Die Bibliotheken der AOI-Institute sollen in einem Neubau neben dem Gebäude der Alten Augenklinik, in das die AOI-Institute nach der Renovierung ziehen, zusammengelegt werden. Geplantes Umzugsdatum: 2020

Nähere Informationen zum Projekt und Skizzen

Zur Vorbereitung auf den Umzug startete am 1. Mai 2017 ein Projekt zur Einarbeitung der Japanologie-Bibliotheksdaten in den SWB. Es ist vorerst befristet auf 1 Jahr und wir hoffen auf Verlängerung um unseren gesamten Datenbestand in den SWB einzuspeisen. Wir danken der UB Tübingen und der Institutsstelle für die Unterstützung. Vorübergehend werden diese Daten im sogenannten Katalog der Bibliotheken des Asien-Orient-Instituts Tübingen abgebildet. Mittelfristig ist eine Abschaltung dieses Kataloges geplant und eine Darstellung über den Katalog plus der UB erwünscht, was aber momentan durch die Besonderheiten der Sprachen in den AOI-Instituten noch nicht möglich ist.

!!! Bitte denken Sie aber daran, dass die Daten unserer Bibliothek bis zum Abschluss des Projekts nur über den o.g. WebOpac der Japanologie vollständig recherchierbar sind und nicht über den SWB/UB-Katalog.
 

Fachreferat der UB:

Die UB erwirbt ebenfalls Literatur zur Japanologie in Absprache mit dem Asien-Orient-Institut der Universität, Abteilung Japanologie. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/universitaetsbibliothek/ueber-uns/bibliotheksbestand/fachgebiete/japanologie/

Ein Liste der UB-Neuerwerbungen finden Sie hier

Recherche:

Im Raum 1, EG befindet sich ein PC zur Recherche im Bibliothekskatalog. Sie können sich hier auch in Ihren studentischen Account einloggen.

Hierfür nützliche URLs:

Arbeitskreis Japan-Bibliotheken / 日本資料図書館連絡会

CrossAsia (Virtuelle Fachbibliothek Ost- und Südostasien)

Deutsches Institut für Japanstudien (DIJ) Kataloge Online

Fachinformationen

KVK (Karlsruher Virtueller Katalog)

CiNii Books and CiNiiArticles (Scholarly and Academic Information Navigator (ehemals NACSIS Webcat)

OGEA - Online Guide East Asia

Staatsbibliothek zu Berlin (Ostasienabteilung)

UB Tübingen

Universitätsbibliographie Tübingen

zuletzt geändert am: 01. Juli 2020; 13:24 Uhr von petra.jeisel@uni-tuebingen.de