Japanologie

Publikationsliste

Monographien

  • Oberwinkler, M. (2006): Neue Sprachtendenzen im Japanischen Internet - Eine Soziolinguistische Untersuchung am Beispiel von Tagebuch-Mailmagazinen. Tübingen. Tobias-lib. 262 pp. Netzpublikation

Weitere Veröffentlichungen:

  • Oberwinkler, M. (2018): Nicknamen – Japanisch. In: Nicknamen international. Zur Namenwahl in sozialen Medien in 14 Sprachen. Herausgegeben von P. Schlobinski und T. Siever. [Sprache – Medien – Innovationen, Bd. 10]. Berlin et al. Peter Lang, 161-191.

  • Oberwinkler, M.: Nihonjin wa dô kanashimu ka – nichidoku no jishi izoku keijiban kôpasu to kinkô kôpasu wo mochiita „kanjô“ no gengo hyôgen hikaku no kokoromi [A cross-cultural comparison of emotional expression - Japanese and German Web forums for people in mourning -]. In: Dôshisha daigaku nihongo/nihonbunka kenkyû [Doshisha University Japanese Language and Culture Studies]. Band 13, 2015, 25-44. PDF

  • Oberwinkler, M. (2012): Die Sprache der Trauernden - eine transkulturelle Korpusanalyse. In: Schriften der Gesellschaft für Japanforschung. PDF

  • Oberwinkler, M. (2010): The Language of Otaku – Analyzing the Japanese Internet story “Train Man”. In: Japan and Japanese People. Views from a Transcultural Perspective. A Joint Project of Doshisha University and Eberhard Karls University Tübingen. Edited by O. Hattori, V. Eschbach-Szabo and M. Ebi. Münster. LIT, 59-72. PDF

  • Oberwinkler, M. (2009): Zur linguistischen Übersetzung aus dem Japanischen. In: Sekiguchi-Grammatik und die Linguistik von heute. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Kiyoaki Sato und Harald Weydt. Tübingen. Stauffenburg Verlag, 125-134. PDF

  • Oberwinkler, M. (2009): Japanische Mimik am Beispiel des Films „I just didn’t do it“. In: Kulturwissenschaften und Frauenstudien. Aktuelle Arbeiten und Vorträge an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Tübingen. Bd. 3. Herausgegeben von V. Eschbach-Szabo und H. Buck-Albulet. Tübingen 2009, 77-92. PDF

  • Oberwinkler, M. (2009): Doitsu no wakai fûfutachi – Tyûbingen daigaku de no kêsu sutadî [Junge Ehepaare in Tübingen – am Beispiel der Universität Tübingen]. In: Chô shôshi kôrei shakai kara no dakkyaku [Auswege aus überalterten Gesellschaften]. Herausgegeben von Atsuko Fujitani und Kimio Itô. Tôkyô. Akashi shoten, 238-245.

Eingereichte Manuskripte:

  • Oberwinkler, M.: Emoticons in Social Media: The Case of Japanese Facebook Users. In: E. Giannoulis and L.R.A. Wilde (ed.): Emoticons, Kaomoji and Emoji and The Transformation of Communication in the Digital Age, London/New York: Routledge, 2019 [in Druck]

  • Oberwinkler, M.: Mori Ōgai als Übersetzer von Rilkes Novelle «Weißes Glück». In: Bunron – Zeitschrift für literaturwissenschaftliche Japanforschung, Heft 5, [in Druck].

  • Oberwinkler, M.: Schriftliche Handykommunikation in Japan. In: Referate des 14. Deutschsprachigen Japanologentages. Sektionen Informations- und Ressourcenwissenschaft/Linguistik, 183-194 (in Druck).

 

Übersetzungen:

  • Yoshihiko Ikegami (2008): Sprachwissenschaft des Tuns und des Werdens. Münster. LIT. (Übersetzung der Seiten 210-240)