Prof. Dr. Kurt Franz

Professor der Islamwissenschaft im Rahmen der Exzellenzinitiative – Zukunftskonzept der Universität Tübingen

Kurt Franz lehrt Islamwissenschaft und arbeitet über die politische, Sozial- und Wissenschaftsgeschichte des frühen und mittelislamischen Vorderen Orients. Seine Bücher untersuchen die arabische Chronistik und die Geschichte des Beduinentums. In diesen und weiteren Schriften – etwa zu Sklaverei und Arbeitsteilung, Kommunikationsnetzwerken und historischen Raumkonzepten – behandelt er gesellschaftliche Entwicklungen unter dem Gesichtspunkt der Wissenüberlieferung, ihrer Standortbindung und Intertextualität. Nach Stationen als Projektleiter am Sonderforschungsbereich 586 in Halle, Referent am Orient-Institut Beirut und Vertretungsprofessor für Islamwissenschaft in Hamburg ist Kurt Franz seit 2014 am Asien-Orient-Institut tätig. Hier baut er gegenwärtig die Islamic History Geodata Initiative auf, eine Forschergruppe zu Raumgeschichte und historischer Kartographie mit besonderem Blick auf die Aiyubiden- und Mamlukenzeit 1169–1517.

Aktuelles

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018

Forschungsgebiete

Projekte

Islamic History Geodata Initiative

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Jeannine Ernst (Kartographie)
Dipl.-Ing. Martin Grosch (Kartographie)
Dipl.-Geogr. Christian Wörner (Geoinformatik)
Asli Kücük (Assistenz)
Maximilian Perseke, B.A. (Assistenz)

Förderung:
Exzellenzinitiative – Zukunftskonzept der Universität Tübingen, Exploration Fund 2014–2016