Sinologie

Franziska Plümmer, M.A. 普信鳳

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Abteilung für Sinologie, Universität Tübingen

Akademischer Werdegang

  • 2013 – Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Sinologie der Universität Tübingen
  • 2012 Gastforscherin am German Institute of Global and Area Studies (GIGA), Institut für Asien-Studien in Hamburg
  • 2012 M.A. in Politikwissenschaft und Sinologie, Universität Tübingen

Forschungsschwerpunkte
Franziska Plümmer forscht zu chinesischer Außen- und Sicherheitspolitik. Ihre Magisterarbeit (2012) analysierte den Sozialisationsprozess der VR China in internationalen Rüstungskontrollregimen im Rahmen des Projekts "How Norms Evolve" der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Ihr Doktorarbeit analysiert chinesisches Grenzmanagement und grenzüberschreitende Migration im Kontext von regionalen Transformationen in Asien. Im Rahmen dieses Projektes hat sie 2015 und 2016 lokale Praktiken von Grenzkontrollen und -politik an der sino-burmesischen und sino-nordkoreanischen Grenze durchgeführt.

Wichtigste Publikationen
"Norm Entrepreneurs as Drivers of Norm Dynamics". Joint chapter with Marco Fey, Andrea Hellmann, Friederike Klinke, Carsten Rauch. In: Harald Müller and Carmen Wunderlich (eds.) (2013): Norm Dynamics in Multilateral Arms Control. Interests, Conflicts, and Justice. The University of Georgia Press, pp. 163-206.