Orient- und Islamwissenschaft

Dr. Mehmetcan Akpınar

Mehmetcan Akpınar ist Nachwuchswissenschaftler/Habilitand an der Abteilung für Orient- und Islamwissenschaft. Er forscht und lehrt zu verschiedenen Aspekten islamischer Geschichte und Geistesgeschichte.

Er wurde 2016 an der Universität Chicago (Department of Near Eastern Languages and Civilizations) mit einer Dissertation zu "Narrative Representations of Abu Bakr in the 2nd/8th century" promoviert (mit Auszeichnung). Seine Studie stellt eine der ersten monographischen wissenschaftlichen Arbeiten zu Abu Bakr (gest. 634), dem ersten Kalifen des Islam, dar. Sie unterzieht die islamischen narrativen Überlieferungen zu Abu Bakrs Leben einer quellenkritischen Untersuchung, indem sie die oft widersprüchlichen Berichte einem innovativen Ansatz folgend aus unterschiedlichen Perspektiven analysiert. Die Arbeit wurde mit dem zweiten Platz des Gorgias Press International Classical Islamic World Book Prize ausgezeichnet sowie mit einem Mention Award der British Association for Islamic Studies (BRAIS) – De Gruyter International Prize in the Study of Islam and the Muslim World.

Seminare im Wintersemester 2020–21

Forschungsinteressen