Orient- und Islamwissenschaft

aṭ-Ṭibb ar-rūḥānī bi-l-Qurʾān ar-raḥmānī

Das Werk aṭ-Ṭibb ar-rūḥānī bi-l-Qurʾān ar-raḥmānī  ("Die spirituelle Medizin mit Hilfe des durch den Barmherzigen offenbarten Korans") ist ein dem Ibn Arfaʿ Raʾs fälschlicherweise zugeschriebener magischer Traktat.
Carl Brockelmann scheint der erste gewesen zu sein, der Ibn Arfaʿ Raʾs als den Autor des Textes benennt. Der Text in der uns überlieferten Fassung muss jedoch eindeutig nach Ibn Arfaʿ Raʾs entstanden sein, da er auf Ps-al-Būnīs Šams al-maʿārif (geschrieben zwischen 670/1272 und dem späten 4./18. Jahrhundert) und Ibn Sabʿīn (gest. zwischen 668/1269 und 669/1271) basiert.
Christopher Braun publiziert demnächst eine Untersuchung zu diesem Text. In der Studie widmet er sich insbesondere einem magischen Heilungsritual, das verschiedene spätantike und islamische Elemente in einer außergewöhnlichen Synthese vereint.