Sinologie

Horizontevielfalt

China ist groß und hat Platz für viele Widersprüche. Nicht zuletzt deshalb fordert es unsere Vorstellungskraft immer wieder aufs Neue heraus. Schon früheren Gelehrten war China "gleichsam ein Wunder der Geschichte" und die Chinesen kein Volk wie jedes andere, sondern "eine ganze Menschheit" (Friedrich Wilhelm Schelling).

Entsprechend groß und geradezu unerschöpflich ist die Vielfalt der Perspektiven, von denen aus China – Vormodernes und Modernes China – in den Blick genommen werden kann: sprachwissenschaftliche, kulturwissenschaftliche, literarische, historische, ideengeschichtliche, politik-, sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven.

Gerade diese multiperspektivische Annäherung an und Auseinandersetzung mit China zeichnet die Chinawissenschaft an der Universität Tübingen aus. Die Abteilung für Sinologie ist mit vier Standorten und einem breiten Spektrum an Forschungsschwerpunkten gut aufgestellt und in interdisziplinären Kooperationen inner- und außerhalb der Universität bestens vernetzt. Vormodernes und Modernes China stehen dabei gleichermaßen im Fokus.

Zur Horizontevielfalt tragen ferner zwei Forschungszentren der Universität Tübingen bei, nämlich das European Research Center on Contemporary Taiwan (ERCCT) und das China Centrum Tübingen (CCT), sowie auf Projektebene das ChinaForum Tübingen, der China Roundtable und das China@School-Programm am Erich-Paulun-Institut (EPI).

Standorte

s. auch Kontakt

Forschungsschwerpunkte

Geschichte und Gesellschaft Chinas I

 

  • Landschaftskunde, Umweltgeschichte und Historische Anthropologie Chinas
  • Materielle Kultur und Kulturgeografie
  • China in der Dynamik der Globalisierung 1600-1900
Greater China Studies

 

  • Implementierung chinesischer Reformpolitik aus steuerungstheoretischer Perspektive
  • Verhältnis zwischen Privatunternehmertum und Staat in China
  • Politische Ökonomie der sino-taiwanischen Beziehungen
  • Chinesische „Globalpolitik“ aus imperialtheoretischer Perspektive
Chinesische Sprache, Literatur und Philosophie

 

  • Chinesische Historiographie und Geschichtsdenken Chinas
  • Ideen- und Ideologiegeschichte Chinas
  • Kartographische Raum- und Weltvorstellungen
  • "Rhabarber" (aus Enzyklopädie der Neuzeit)
Geschichte und Gesellschaft Chinas II

 

  • Wirtschafts- und Sozialgeschichte Chinas
  • Technik und Naturwissenschaften im vormodernen China
  • Geschichte des Fußballs im vormodernen China
  • Marco-Polo-Forschung
Moderne Taiwan-Studien

 

  • Migration, globale Mobilität, Staatsbürgerschaft in Ostasien
  • Geschlecht und Intimität
China Centrum Tübingen

 

  • Religionen Chinas, insbesondere Buddhismus
  • China Centrum Tübingen

AOI
ERCCT
CCT (mit EPI)
ChinaForum Tübingen
China Roundtable
China@School-Programm