Neuere Geschichte

PD Dr. Philip Hahn

Wissenschaftlicher Assistent

Kontakt

Fachbereich Geschichtswissenschaft
Seminar für Neuere Geschichte
Wilhelmstraße 36
72074 Tübingen
Telefon: 07071/29-77131
Fax: 07071/29-5874
Email: philip.hahnspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechstunden im Wintersemester 2021/22:

Dienstags, 16:00–17:00. Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail bei mir an.
Dienstzimmer: Hegelbau, 2. Stock, Raum 203


2020
Habilitation

und Erteilung der Venia legendi für Neuere Geschichte

2011-2020
Wissenschaftlicher Assistent/Akademischer Rat auf Zeit

an der Universität Tübingen

2017
German History Society Article Prize

2016-2017
Elternzeit (2 Semester)

2013-2014
Elternzeit (1 Semester)

2010-2011
Lehrbeauftragter

an der Universität Kassel

2009-2011
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

an der JWG-Universität Frankfurt/M. im von Prof. Dr. Luise Schorn-Schütte geleiteten DFG-Projekt „Religion und Politik in protestantischen Predigten des 16. und 17. Jahrhunderts im thüringisch-sächsischen Raum“. Erarbeitung eines Online-Thesaurus der politischen Sprache lutherisch-orthodoxer Predigten und Vorbereitung der Ausstellung „Der Politik die Leviten lesen. Politik von der Kanzel in Thüringen und Sachsen, 1550-1675“ in der Forschungsbibliothek Gotha (Eröffnung: 1. August 2011)

2005-2009
Promotion

an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt/M.: „Oeconomia ruralis et domestica. Konzeption, Publikationsgeschichte und Leserschaft des Calendarium oeconomicum et perpetuum und Haußbuch von Johann Coler (erschienen 1591-1692)“

2004-2005
MPhil

in Early Modern History am St. John’s College, Cambridge

2004
Mary Somerville Prize

für das B.A.-Examen

2004
Arnold Modern History Essay Prize proxime accessit

für die B.A.-Arbeit

2001-2004
Studium

der Ancient and Modern History am Somerville College, Oxford, 2004 BA Hons.

2000-2001
Studium

der Neueren Geschichte, Mittleren Geschichte und lateinischen Philologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

1996-1998
Ausbildung

zum Kirchenmusiker im Nebenamt (C-Examen)


Forschung

Schwerpunkte

  • Stadtgeschichte
  • Geschichte der sinnlichen Wahrnehmung
  • Migrationsgeschichte
  • Buch- und Lesergeschichte
  • Geschichte des Hauses
  • Politische Sprachen in der Frühen Neuzeit

Forschungsprojekte

  • Horizonte der Arbeit: Migration und Mobilität in der Frühen Neuzeit, regional bis global [mehr]
  • Sensory Communities: Perception, Order, and Community Building in the Early Modern Town, c. 1480-1880 (Habilitationsprojekt, abgeschlossen) [mehr]
  • Editionsprojekt: Albrecht Schmidlapps aus Stuttgart Reißbeschreibung in Ostindien (1618-1628). Edition und Kommentierung der Handschrift in der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart.
  • Abgeschlossenes Forschungsprojekt: Online-Thesaurus der politischen Sprache lutherisch-orthodoxer Predigten im thüringisch-sächsischen Raum Online-Thesaurus

Publikationen

Stand: 29.12.2020

Selbstständige Veröffentlichungen

  • Das Haus im Buch. Konzeption, Publikationsgeschichte und Leserschaft der Oeconomia Johann Colers (Frühneuzeit-Forschungen; 18), Epfendorf 2013. [Rezension]
  • (als Mitherausgeber zus. mit Kathrin Paasch u. Luise Schorn-Schütte:) Der Politik die Leviten lesen. Politik von der Kanzel in Thüringen und Sachsen, 1550-1675. Begleitband zur Ausstellung in der Forschungsbibliothek Gotha, Gotha 2011.
  • (zus. mit Simone Derix, Joachim Eibach, Elizabeth Harding, Margareth Lanzinger und Inken Schmidt-Voges) Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin, Boston 2015 (darin Redaktion der Sektion "Wissensordnung und Ordnungswissen").

Aufsätze in Zeitschriften

  • Nur "die augen jnn die orhen" stecken? Überlegungen zu einer Sinnesgeschichte der Reformation, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 68 (2017), H. 9/10, S. 503-519.
  • The Emperor's Boot: Perceiving Public Rituals in the Urban Reformation, in: German History 35 (2017), H. 3, S. 362–380. [zum Text]
  • Luft - eine elementare Angelegenheit vormoderner Kommunalpolitik? Beobachtungen an einer deutschen Stadt vom 15. bis zum 19. Jahrhundert, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 67 (2016), H. 11/12, S. 637-655.
  • The Reformation of the Soundscape: Bell ringing in early modern Lutheran Germany, in: German History 33 (2015), H. 4, S. 525-545. [zum Text]
  • Sensing Sacred Space: Ulm Minster, the Reformation, and Parishioners' Sensory Perception, c. 1470-1640, in: Archiv für Reformationsgeschichte 105 (2014), S. 55-91.
  • "Öffentlich predigen?" Die Öffentlichkeit lutherischer politischer Predigten und ihr Verständnis des "Öffentlichen" im Zeitalter der Orthodoxie, in: Barok. Historia - Literatura - Sztuka XVIII/1 [35] (2011), S. 129-154. [zum Text]
  • Geliebter Nächster oder böser Nachbar? Die Bewertung der Außenwelt in der "Hausväterliteratur", in: Zeitsprünge 14 (2010), H. 3/4, S. 456-476.
  • Das Colersche Hausbuch und seine Leser aus dem Nürnberger Raum. Benutzerspuren an den Exemplaren im Germanischen Nationalmuseum, der Nürnberger Stadtbibliothek und der Bibliothek der Universität Erlangen-Nürnberg, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 94 (2007), S. 81-108. [zum Text]

Aufsätze in Sammelbänden

  • (Dis)connecting Mobilities: Creating and unmaking global entanglements in the early modern German town, in: Christoph Cornelissen/Beat Kümin/Massimo Rospocher (Hgg.), Migration and the European City: Social and Cultural Perspectives from Early Modernity to the Present, Berlin und New York (im Druck).
  • "Rather back to Ceylon than to Swabia": Global sensory experiences of Swabian artisans in the service of the Dutch East India Company (VOC), in: Marlene Eberhart/Jacob Baum (Hgg.), Embodiment, Expertise and Ethics in Early Modern Europe: Entangling the Senses, Abingdon/New York 2021, S. 206–233. Podcast anhören
  • Towards a Sensory History of the Reformation: State of the Art and Perspectives, in: Ute Lotz-Heumann/Susan C. Karant-Nunn (Hgg.), The Cultural History of the Reformation: Current Research and Future Perspectives, Wiesbaden 2021, S. 81–103.
  • Domestic Advice Literature: An Entangled History, in: Joachim Eibach und Margareth Lanzinger (Hgg.), The Routledge History of the Domestic Sphere in Europe: Sixteenth to Nineteenth Century, Abingdon/New York 2020, S. 43–58.
  • Sound Conversion? Music, Hearing, and Sacred Space in the long Reformation in Ulm, 1531-1629, in: Iain Fenlon/Matthew Laube (Hgg.), Crossing Boundaries: Music and Conversion in the Early Modern City, Turnhout (Manuskript angenommen).
  • Die Eigenlogik der Sinneswahrnehmung in der Stadt – eine Herausforderung für die Stadtgeschichte der Frühen Neuzeit, in: Julia A. Schmidt-Funke/Matthias Schnettger (Hgg.), Neue Stadtgeschichte(n): Die Reichsstadt Frankfurt im Vergleich, Bielefeld 2018, S. 139-179.
  • Lutheran Sensory Culture in Context, in: Kat Hill (Hg.), Cultures of Lutheranism: Reformation repertoires in the early modern world. Oxford 2017 (Past and Present Supplement 12), S. 90–113.[zum Text]
  • Sinnespraktiken: ein neues Werkzeug für die Sinnesgeschichte? Wahrnehmungen eines Arztes, eines Schuhmachers, eines Geistlichen und eines Architekten aus Ulm, in: Arndt Brendecke (Hg.), Praktiken der Frühen Neuzeit. Akteure - Verfahren - Artefakte (=Frühneuzeit-Impulse 3). Köln, Weimar, Wien 2015, S. 458-467.
  • Trends der deutschsprachigen historischen Forschung nach 1945: Vom ‚ganzen Haus‘ zum ‚offenen Haus‘ in: Joachim Eibach/Inken Schmidt-Voges (Hgg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin, Boston 2015, S. 47-63.
  • Einführung: Wissensordnung und Ordnungswissen, in: Eibach/Schmidt-Voges, Das Haus in der Geschichte Europas, S. 643-648.
  • Die politische Sprache lutherischer Hofprediger im regionalen Kontext: Das Beispiel Sachsen und Thüringen, in: Matthias Meinhardt u.a. (Hgg.), RELIGION MACHT POLITIK. Hofgeistlichkeit im Europa der Frühen Neuzeit (1500-1800), Wiesbaden 2014, S. 393-411.
  • Nutz, Pflicht und Vergnügen: Umweltwahrnehmungen im europäischen Landwirtschaftsschrifttum des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Manfred Jakubowski-Tiessen (Hg.), Von Amtsgärten und Vogelkojen. Beiträge zum Göttinger Umwelthistorischen Kolloquium 2011-2012, Göttingen 2014, S. 49-66. [zum Text]
  • "Sicherheit" - gut oder böse? Zur Semantik des Begriffs in protestantischen politischen Predigten im Alten Reich des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hgg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit: Norm - Praxis - Repräsentation, Köln u.a. 2013, 47-56.
  • Sound Control: Policing Noise and Music in German Towns, ca. 1450-1800, in: Robert Beck/Ulrike Krampl/Emmanuelle Retaillaud-Bajac (Hgg.), Les cinq sens de la ville: Du Moyen Age à nos jours, Tours 2013, S. 355-367.
  • Gesangbücher im Gebrauch, in: Kathrin Paasch (Hg.), "Mit Lust und Liebe singen". Die Reformation und ihre Lieder, Gotha 2012, S. 58-64.
  • Die politische Sprache der lutherischen Orthodoxie in Thüringen und Sachsen, in: Philip Hahn/Kathrin Paasch/Luise Schorn-Schütte (Hgg.), Der Politik die Leviten lesen. Politik von der Kanzel in Thüringen und Sachsen, 1550-1675. Begleitband zur Ausstellung in der Forschungsbibliothek Gotha, Gotha 2011, S. 67-74.
  • Von der Kanzel in die Druckerpresse: Predigten zu politischen Anlässen als Druckerzeugnisse in Thüringen und Sachsen, 1550-1675, in: Hahn/Paasch/Schorn-Schütte (Hgg.), Der Politik die Leviten lesen, S. 75-84.

Kleinere Beiträge

  • Art. Coler(us), Johann(es), in: Stefanie Arend u.a. (Hgg.), Frühe Neuzeit in Deutschland 1620–1720: Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon, Bd. 2, Berlin/ Boston 2020.
  • Die Wilsnacker Glocke: Vom Heiligenlob zum klanglichen Ausdruck kurfürstlicher Macht, in: Ruth Slenczka (Hg.), Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg, Potsdam 2017, S. 111-115.
  • Evangelische Spuren in Karlstadt – Von der Reformation bis zum Kirchenbau, Karlstadt 2017.
  • Art. Erasmus von Rotterdam, in: Winfried Böttcher (Hg.), Klassiker des europäischen Denkens: Friedens- und Europavorstellungen aus 700 Jahren europäischer Kulturgeschichte, Wiesbaden 2014, S. 109-116.
  • Art. Sebastian Münster, in: Böttcher, Klassiker des europäischen Denkens, S. 123-130.

Rezensionen

u.a. für:

  • Historische Zeitschrift
  • Zeitschrift für historische Forschung
  • L'Homme
  • Hsozkult
  • Sehepunkte
  • Literaturbericht des Archivs für Reformationsgeschichte

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22

Vorlesung:

Global Cities in Southeast Asia: Malacca, Manila and Batavia, 1400–1800
wöchentlicher Termin, online

Übung:

Übung zum wissenschaftlichen Lesen und Schreiben Mikrogeschichte: Die Frühe Neuzeit unter der Lupe
wöchentlicher Termin, mit Tutorium, Präsenz

 

Archiv

Lehrveranstaltungen SS 2012
Lehrveranstaltungen WS 2012/2013
Lehrveranstaltungen SS 2013
Lehrveranstaltungen SS 2014
Lehrveranstaltungen WS 2014/2015
Lehrveranstaltungen SS 2015
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015/16
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/20
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021