Osteuropäische Geschichte und Landeskunde

Dr. Rolf Haaser

Akademischer Mitarbeiter (BKM-Projekt "Zirkulation von Nachrichten und Waren")

Kontaktdaten
E-Mail:rolf.haaser(at)uni-tuebingen.de
Sprechstunden:

nach Vereinbarung

Ausbildung und wissenschaftliche Qualifikationen

1971 - 1977Studium an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Germanistik, Anglistik)
1977 - 1979Referendariat am Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien in Gießen und an der integrierten Gesamtschule in Hungen
1977, 1979Erste und Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien
1982Studienrat im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
1992 - 1996Promotionsstudium an der JLU Gießen
1996Promotion zu Dr. phil. an der Universität Gießen mit der Arbeit "Spätaufklärung und Gegenaufklärung: Bedingungen und Auswirkungen der religiösen, politischen und ästhetischen Streitkultur in Gießen zwischen 1770 und 1830"

Beruflicher Werdegang

1980 - 1999Studienrat an dem Wilhelm v. Oranien Gymnasium in Dillenburg
1992 - 1997Wissenschaftlicher Mitarbeiter an mehreren Forschungsprojekten zur Literaturgeschichte des Oberhessens und zu Erinnerungskulturen des Instituts für neuere deutsche Literatur an der Universität Gießen (Projektleiter: Prof. Dr. Gerhard Kurz und Prof. Dr. Günter Oesterle) bei Beurlaubung vom Schuldienst
2010Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem DFG-Projekt "Von der ‚Aufklärung’ zur ‚Unterhaltung’: Literarische und mediale Transformationen in Deutschland zwischen 1780 und 1840" (Projektleiter: Prof. Dr. Jürgen Fohrmann) an dem Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft, Universität Bonn
Seit Oktober 2013Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Forschungsprojekt „Zirkulation von Nachrichten und Waren. Zum Transfer moderner urbaner Lebensformen in der deutschsprachigen belletristischen Presse in Böhmen und Ungarn, 1815 – 1848“ an der Universität Tübingen, Historisches Seminar, Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde

Mitgliedschaften

Verein zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V., Laubach (Gründungsmitglied und Zweiter Vorsitzender)
Oberhessischer Geschichtsverein Gießen e.V.
Verein für interkulturelle Bildung und Begegnung Gießen e.V.

Fellowships

6/1994 – 12/1996Stipendiat der Stiftung für Romantikforschung

Forschungsschwerpunkte

Laufende Arbeiten und Forschungsprojekte

Publikationen (Auswahl)

Monographien

Editha Klipstein und Rainer Maria Rilke im Sommer 1915, Fernwald: litblockín 2007. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V., Bd. 2)

"Gast am eigenen Tisch" Felix Klipstein und Friedrich Barth als Graphiker, Fernwald: litblockín 2005. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V., Bd. 1)

BooGie WooGie. Das Stadtbuch für Gießen. Hg. zus. m. Dagmar Klein. Mit Fotografien von Ute Voigt. Gießen: Edition Hexenturm 1997.
Spätaufklärung und Gegenaufklärung : Bedingungen und Auswirkungen der religiösen, politischen und ästhetischen Streitkultur in Gießen zwischen 1770 und 1830, Darmstadt u. Marburg 1997. (Quellen und Forschungen zur Hessischen Geschichte; 114)

Editionen und Bearbeitungen

Chronologische Verlagsbibliographie Leipziger Voss-Verlag (1791-1818), in: Auf der Schwelle zur Moderne: Szenarien von Unterhaltung in Deutschland zwischen 1780 und 1840. Vier Fallstudien. Bd. 2. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 639-781.

Felix Klipstein: Spanische Erinnerungen (1907 - 1909). Fernwald: litblockín 2011. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V., Bd. 4)
Editha Klipstein und Magdalena Blass "Unsere Reise nach England 1899", Fernwald: litblockín 2009. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V., Bd. 3)

Aufsätze (Auswahl)

Elegante Unterhaltung: Die Leipziger „Zeitung für die elegante Welt“ und ihre deutschsprachigen Nachfolger in Prag und Ofen-Pest (zus. m. Anna Ananieva), in: Katja Mellmann, Jesko Reiling (Hg.), Literarische Öffentlichkeit im mittleren 19. Jahrhundert. Vergessene Konstellationen literarischer Kommunikation zwischen 1840 und 1885. (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur). Berlin: De Gruyter, 2016, 35 S. (im Erscheinen)
Coping with Floods: The Imaginary Community of the “Elegant World” and the Hungarian Flood Disaster of 1838 (zus. m. Anna Ananieva), in: Ewald Frie, Thomas Kohl, Mischa Meier, Philipp Stahlhut (Hg.), Dynamics of Social Change and Perceptions of Threat. (= Bedrohte Ordnungen). Tübingen: Mohr Siebeck, 2016, 20 S. (im Erscheinen)
Überschwemmung in Petersburg 1824 und die Prager Zeitungen (zus. m. Anna Ananieva), in: Zirkulation von Nachrichten und Waren: Stadtleben, Medien und Konsum im 19. Jahrhundert. Hg. v. Anna Ananieva. Ausst.-Kat. Bonatzbau Universitätsbibliothek Tübingen (6.11.2015-6.1.2016). Verlag: Universitätsbibliothek Tübingen, 2016, 8 S. (im Erscheinen)
Zwischen Boudoir und Salon. Nina d’Aubigny von Engelbrunner (1770–1847) und ihre „Briefe an Natalie über den Gesang“ (1803/1824), in: Zirkulation von Nachrichten und Waren: Stadtleben, Medien und Konsum im 19. Jahrhundert. Hg. v. Anna Ananieva. Ausst.-Kat. Bonatzbau Universitätsbibliothek Tübingen (6.11.2015-6.1.2016). Verlag: Universitätsbibliothek Tübingen, 2016, 10 S. (im Erscheinen)
„‘Mein Freund Fritz‘ von Carl Vogt“, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Bd. 100 (2015), 80 S. (im Erscheinen).
Wasserströme und Textfluten: Die Überschwemmungskatastrophen 1824 in St. Petersburg und 1838 in Ofen und Pesth als Medienereignisse in der deutschsprachigen Prager Presse (zus. m. Anna Ananieva), in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas Bd. 62, Heft 2 (2014), S. 180-214.
Wilhelm Gottlieb Becker (1753-1813). Ein Publizist geselliger Unterhaltung auf dem Weg zur Eleganz (zus. m. Anna Ananieva), in: Auf der Schwelle zur Moderne: Szenarien von Unterhaltung in Deutschland zwischen 1780 und 1840. Vier Fallstudien. Bd. 1. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 265-424.
Woyzecks Katze, in: Enttäuschung und Engagement. Zur ästhetischen Radikalität Georg Büchners, hg. v. Hans R. Brittnacher und Irmela von der Lühe. Bielefeld: Aisthesis, 2014, S. 205-224.
1836 - Skizze einer medizinischen Topographie Gießens von Julius Wilbrand (1811-1894) und Johann Jakob Sachs (1804-1846): Prolegomena zu einem "Georg-Büchner-Handbuch Gießen", in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Bd. 98 (2013), S.23-80.
Zwischen Mittelmaß und Erstklassigkeit: die Gießener Literaten, in: Gießener Universitätsblätter, hg. von der Gießener Hochschulgesellschaft, Bd. 46 (2013), S. 95-105.
От братства по оружию к идеологической вражде: политизация университетской жизни в Германии и образ России в национальном движении 1813-1819 годов, in: История и историческая память. Hg. v. А.В. Гладышев, Т.А Булыгина. Saratov: Satarovskij gos. universitet 2012, Bd. 6, S. 31-62. (Übersetzung ins Russische von P.V. Rezvych)
Auf nach Amerika! Die Erinnerungen des „roten Becker“ in einer amerikanischen Zeitschrift, in: Spiegel der Forschung 29 (2012), Heft 2, S. 44-48.
Birnbaum statt Mahagoni: Wörlitzer Möbel und das „Journal des Luxus und der Moden“, in: Dilly, Heinrich und Christiane Holm (Hg.), Innenseiten des Gartenreiches – Die Wörlitzer Interieurs im englisch-deutschen Kulturtransfer / Inside the Gardens: Anglo-German Perspectives on the Interiors at Wörlitz. (Ergebnisse der Jahrestagung der Dessau-Wörlitz-Kommission im Jahr 2009), Halle an der Saale: Mitteldeutscher Verlag 2011, S. 264-267.
Ehrenpromotion und Propaganda. Bürger Bernadotte und Prof. Crome in Gießen 1798, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen N.F. 96 (2011), S. 125-146.

Zwischen Werther-Kult und Blücher-Begeisterung. Friedrich Christian Laukhard in Gießen, in: Carl, Horst (Hg. im Auftr. des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität), Panorama 400 Jahre Universität Gießen: Akteure, Schauplätze, Erinnerungskultur, Frankfurt am Main: Societäts-Verlag 2007, S. 64-71.

Schauplätze (zus. m. Günter Oesterle), in: Carl, Horst (Hg. im Auftr. des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität), Panorama 400 Jahre Universität Gießen: Akteure, Schauplätze, Erinnerungskultur, Frankfurt am Main: Societäts-Verlag 2007, S. 151-155.
Literarische Kultur in Gießen: Das 19. Jahrhundert, in: 800 Jahre Gießener Geschichte. 1197-1997, Gießen: Brühlscher Verlag 1997, S. 512-539.
"... als wenn ich ein Erzaufklärer wäre ..." Der Gießener Regierungsdirektor und reaktionär-konservative Publizist Ludwig Adolf Christian von Grolman, in: Weiß, Christoph (Hg.), Von "Obscuranten" und "Eudämonisten": gegenaufklärerische, konservative und antirevolutionäre Publizisten im späten 18. Jahrhundert, St. Ingbert: Röhrig 1997, S. 305-365.
Die beiden letzten deutsch-römischen Kaiserkrönungen in Frankfurt am Main und ihre Auswirkungen auf die Ausprägung vorromantischer Denkmuster, in: Jablkowska, Joanna und Malgorzata Kubisiak (Hg.), Österreichische Literatur wie sie ist? Beiträge zur Literatur des habsburgischen Kulturraumes, Lódz: Wydawnictwo Uniwersytetu Lodzkiego 1995, S. 10-24.
Der Gießener Regierungsdirektor und reaktionär-konservative Publizist Ludwig Adolf Christian von Grolman (1741-1809) und die Entwicklung der Verschwörungstheorie, in: Quatuor Coronati. Jahrbuch für Freimaurerforschung 32 (1995), S. 9-85.
Das Zeremoniell der beiden letzten deutsch-römischen Kaiserkrönungen in Frankfurt am Main und seine Rezeption zwischen Spätaufklärung und Frühromantik, in: Berns, Jörg Jochen und Thomas Rahn (Hg.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen: Niemeyer 1995, S. 600-631. (Frühe Neuzeit; 25)
"Der Herd des studentischen Fanatismus und Radikalismus". Die Universität Gießen und das Wartburgfest, in: Dedner, Burghard (Hg.), Das Wartburgfest und die oppositionelle Bewegung in Hessen, Marburg: Hitzeroth 1994, S. 31-77 (Marburger Studien zur Literatur; 7).

Lexikonartikel

Art. Grotesk (zus. m. Günter Oesterle), in: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft, hg. v. Georg Braungart, Harald Fricke u.a., Berlin: de Gruyter 1997, Bd. 1, S. 745-748.
Art. Esel, in: Metzlers Lexikon literarischer Symbole, hg. v. Günter Butzer und Joachim Jacob, Stuttgart: Metzler 2008 (2. erweit. Auflage: 2012, S. 100-101).