Osteuropäische Geschichte und Landeskunde

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019-20

Vorlesungen

Geschichte der Raumfahrt (Prof. Dr. Klaus Gestwa)

Veranstaltungsform: Vorlesung
Dozent: Prof. Dr. Klaus Gestwa
Termin: Fr, 12 c.t. - 14 Uhr
Beginn: wird bekanntgegeben
Ort: Hörsaal, OSA Keplerstr. 2
Anmeldung: Keine Anmeldung, Anwesenheit in der ersten Sitzung
 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Hauptseminare

Wissenschaft, Technik und Umwelt im Kalten Krieg (Prof. Dr. Klaus Gestwa)

Veranstaltungsform: Hauptseminar
Dozent: Prof. Dr. Klaus Gestwa
Termin: wird bekanntgegeben
Beginn: wird bekanntgegeben
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Sorgsame Lektüre ausgewählter (oft englischsprachiger) Fachliteratur und Quellen wird erwartet. Eigenständige Recherchearbeit und Diskussionsfreude wird vorausgesetzt. Russischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Proseminare

Glaube und Atheismus: Religion, Politik und Gesellschaft in der sowjetischen Geschichte (Alexa von Winning, M.A.)

Veranstaltungsform: Proseminar
Dozentin: Alexa von Winning, M.A.
Termin: wird bekanntgegeben
Beginn: wird bekanntgegeben
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Sorgsame Lektüre ausgewählter (oft englischsprachiger) Fachliteratur und Quellen wird erwartet. Eigenständige Recherchearbeit und Diskussionsfreude wird vorausgesetzt. Lektüre von ca. 30-50 Seiten Text pro Sitzung. Russischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Übungen

Vom „Rückständigkeitstopos“ zum „Lebensraum im Osten“. Parameter und Institutionen der deutschen „Ostforschung“ (Ingrid Schierle)

Veranstaltungsform:

Übung
Dozentin: Ingrid Schierle
Termin: wird bekanntgegeben
Beginn: wird bekanntgegeben
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Sorgsame Lektüre ausgewählter (oft englischsprachiger) Fachliteratur und Quellen wird erwartet. Eigenständige Recherchearbeit und Diskussionsfreude wird vorausgesetzt. Russischkenntnisse sind nicht notwendig.

Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Literatur

wird bekanntgegeben.

Die Friedliche Revolution 1989 in der DDR (Dr. Maria Schubert)

Veranstaltungsform: Übung
Dozentin: Dr. Maria Schubert
Termin:

wird gekanntgegeben

Beginn: wird gekanntgegeben
Ort: wird gekanntgegeben
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Sorgsame Lektüre ausgewählter Fachliteratur und Quellen wird erwartet. Eigenständige Recherchearbeit und Diskussionsfreude wird vorausgesetzt. Keine Russischkenntnisse notwendig.

 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Jagdgeschichte(n). Macht und Tier, Mensch und Natur im Fadenkreuz der Historiographie (Timm Schönfelder)

Veranstaltungsform: Übung
Dozent: Timm Schönfelder
Termin:

wird gekanntgegeben

Beginn: wird gekanntgegeben
Ort: wird gekanntgegeben
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Sorgsame Lektüre ausgewählter Fachliteratur und Quellen wird erwartet. Eigenständige Recherchearbeit und Diskussionsfreude wird vorausgesetzt. Keine Russischkenntnisse notwendig.

 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Russland und Asien im 18. und 19. Jahrhundert (Ingrid Schierle)

Veranstaltungsform: Übung
Dozentin: Ingrid Schierle
Termin: wird bekanntgegeben.
Beginn: wird bekanntgegeben.
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen: Sorgsame Lektüre ausgewählter (oft englischsprachiger) Fachliteratur und Quellen wird erwartet. Eigenständige Recherchearbeit und Diskussionsfreude wird vorausgesetzt. Russischkenntnisse sind nicht notwendig.
 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Russisch für Historiker (Kurs 2): Lektüre von Texten zur russisch-sowjetischen Geschichte (Ingrid Schierle)

Veranstaltungsform: Übung
Dozentin: Ingrid Schierle
Termin wird bekanntgegeben
Beginn: wird bekanntgegeben.
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Grundkenntnisse des Russischen

 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Einführende Lektüre

wird bekanntgegeben.

Grundlagentexte zur russischen Geschichte (Ingrid Schierle)

Veranstaltungsform: Übung
Dozentin: Ingrid Schierle
Termin:

wird bekanntgegeben

Beginn: wird bekanntgegeben
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: Online-Anmeldung über Campus
Anforderungen:

Russischkenntnisse werden vorausgesetzt.

 
Inhalt

wird bekanntgegeben.

Literatur

wird bekanntgegeben.

Kolloquium / Oberseminar

Kolloquium: Neuere Forschungen zur Osteuropäischen Geschichte (Prof. Dr. Klaus Gestwa)

Veranstaltungsform: Kolloquium
Dozent: Prof. Dr. Klaus Gestwa
Termin Montag, 18 c.t. – 20 Uhr
Beginn: wird bekanntgegeben
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
Leistungsnachweis:

ECTS-Punkte können durch regelmäßigen Besuch und die Abfassung eines Essays erworben werden.

 
Inhalt

Im Rahmen des Kolloquiums finden Vorträge statt, in denen laufenden oder gerade abgeschlossene Studien zur Diskussion gestellt werden.

Oberseminar für fortgeschrittene Studierende, Examenskandidat*innen und Doktorand*innen (Prof. Dr. Klaus Gestwa)

Veranstaltungsform: Oberseminar
Dozent: Prof. Dr. Klaus Gestwa
Termin Termine nach Vereinbarung
Ort: R. 28 (gr. Übungsraum) im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde
Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
Bemerkungen:

Für fortgeschrittene Studierende und Promovierende

 
Inhalt

Im Oberseminar stellen Examenskandidat/innen und Promovierende ihre Studien zur Diskussion. Es finden Studientage und Kompaktsitzungen statt, auf denen ausgewählte Fachliteratur und Filme gemeinsam erörtert werden. Des Weiteren gibt es Sitzungen zur Vorbereitung auf die mündlichen Staatsexamensprüfungen und zur Abfassung der wissenschaftlichen Arbeit (Zulassungsarbeit).

Das Programm und die jeweiligen Termine werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.