Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus Ridder

Publikationen

Editionen (Mitarbeit)

Deutsche Versnovellistik des 13. bis 15. Jahrhunderts (DVN), hg. v. Klaus Ridder und Hans-Joachim Ziegeler, unter Mitarb. v. Patrizia Barton, Reinhard Berron, Uta Dehnert, Fa­bienne Detoc, Gudrun Felder, Manuela Gliesmann, Anne Kirchhoff, Matthias Kirchhoff, Sandra Linden, Rebekka Nöcker, Henrike Schwab und Christian Seebald, in Verbindung mit Sebastian Coxon (englische Übersetzung, English Translation), Konzeption der Da­tenverarbeitung: Paul Sappler (†), fortgef. v. Anne Kirchhoff und Thomas Ziegler, Schlussredaktion: Patrizia Barton und Rebekka Nöcker, Bd. 1/1, 1/2, 2–5, Berlin 2020. [Bd. 6 in Vorbereitung]

Darin edierte Texte:

  • Nr. 60: ‚Das Kerbelkraut‘, Bd. 2, S. 66–76.
  • Nr. 70: ‚Das Studentenabenteuer B‘, Bd. 2, S. 257–296.
  • Nr. 75: ‚Der Schüler zu Paris A‘, Bd. 2, S. 336–384.
  • Nr. 79: ‚Das Kreuz‘, Bd. 2, S. 449–456 (gemeinsam mit Fabienne Detoc).
  • Nr. 87: ‚Pyramus und Thisbe‘, Bd. 3, S. 55–69.
  • Nr. 91: ‚Der Schüler zu Paris B‘, Bd. 3, S. 110–133.
  • Nr. 102: ‚Von eime trunken buoben‘, Bd. 3, S. 587–601.
  • Nr. 111: Stefan Veltsperger: ‚Wolf und Pfaffe‘, Bd. 3, S. 666–673.
  • Nr. 112: ‚Der Schüler zu Paris C‘, Bd. 3, S. 674–694.
  • Nr. 126: ‚Der Zahn‘, Bd. 4, S. 7–12.
  • Nr. 131: ‚Hero und Leander‘, Bd. 4, S. 50–66.
  • Nr. 140: ‚Harm der Hund‘, Bd. 4, S. 124–131 (gemeinsam mit Katharina Stober).
  • Nr. 149: ‚Drei buhlerische Frauen‘, Bd. 4, S. 223–237.
  • Nr. 155: ‚Die sieben größten Freuden‘, Bd. 4, S. 295–307.
  • Nr. 164: ‚Ehren und Höhnen‘, Bd. 4, S. 435–441.
  • Nr. 166: ‚Die böse Adelheid‘, Bd. 4, S. 461–469.

Aufsätze

  • "Stüpfa, maget Irmengart!" – Die Entdeckung des anderen Begehrens in der Halben Birne A, in: Mären als Grenzphänomen, hg. v. Silvan Wagner (Bayreuther Beiträge zur Literaturwissenschaft 37), Berlin 2018, S. 141–157.

Kleinere Beiträge

  • Rez. zu Nicole Eichenberger, Geistliches Erzählen. Zur deutschsprachigen religiösen Kleinepik des Mittelalters (Hermaea 136), Berlin [u.a.] 2015, in: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 57 (2016), S. 241–249.