Prof. Dr. Doreen Bryant

Lokalisierungsausdrücke im Erst- und Zweitspracherwerb

Differences in Language Processing in First and Second Language Learners of German

LEAD Intramural Research Grant, DFG­­­­

Publikationen:

Ahlberg, D., Bischoff, H., Strozyk, J., Bryant, D., Kaup, B. (2018): How do German bilingual schoolchildren process German prepositions? – A study on language-motor interactions. PLoS ONE 13(3): e0193349. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0193349.

Ahlberg, D., Bischoff, Kaup, B., Bryant, D., Strozyk, J. (2018): Grounded Cognition: Comparing language-space interactions in L1 and L2. Applied Psycholinguistics 39, 437-459.

Bryant, D., Bischoff, H., Ahlberg, D. & Kaup, B. (2018) Zur Rolle sensomotorischer Repräsentationen beim Verarbeiten räumlicher Präpositionen in der Erst- und Zweitsprache. In: Raumrelationen im Deutschen: Kontrast, Erwerb und Übersetzung, B. Lubke & E. Liste Lamas (Hrsg.), Tübingen: Stauffenburg, 25-41.

Habilitationsprojekt

Publikationen:

Bryant, D. (2015). Typologisches Bootstrapping als didaktische Ressource. In B. Handwerker, R. Bäuerle, I. Doval, B. Lübke (Hrsg.), Zwischenräume: Lexikon und Grammatik in Deutsch als Zweitsprache, (Perspektiven Deutsch als Fremdsprache Bd. 29), Balt­mannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 3-28.

Bryant, D. (2012). Lokalisierungsausdrücke im Erst- und Zweitspracherwerb: typologische, ontogenetische und kognitionspsychologische Überlegungen zur Sprachförderung in DaZ, (Thema Sprache – Wissenschaft für den Unterricht Bd.2), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Bryant, D. (2011). Der Erwerb von Positionsverben - Warum Kinder so an hängen hängen? Linguistische Berichte 226, 199-242.

Bryant, D. (2011). Präpositionaladverbien im Erst- und Zweitspracherwerb – Pleonasmen oder Funktionsträger? Zeitschrift für Germanistische Linguistik 39, 53-87.