Prof. Dr. Dorothee Kimmich

Bewerbungsverfahren

Die Promotion im Graduiertenkolleg kann im Anschluss an den TuebAix Masterstudiengang oder Interkulturelle Deutsch-französische Studien begonnen werden, richtet sich aber ausdrücklich auch an Absolvent*innen anderer Masterstudiengänge. Bewerber*innen sollten einen Masterabschluss in den Fächern Romanistik, Germanistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Geschichte oder Kunstgeschichte nachweisen und über gute Kenntnisse der Sprache und der Kultur des jeweiligen Partnerlandes verfügen. Bewerbungen aus anderen Disziplinen werden Fall für Fall geprüft. Bewerber*innen, die nicht aus frankophonen oder deutschsprachigen Ländern kommen, sind ebenfalls willkommen.

Interessent*innen für eine Promotion im Rahmen des Graduiertenkollegs werden aufgefordert, ein deutsches Exposé an die Universität Tübingen und ein französisches Exposé an die Université d'Aix-Marseille zu versenden. Die benötigten Unterlagen für die Dossiers entnehmen Sie bitte dem Bewerbungsformular. Die Dossiers werden von der binationale Auswahlkommission begutachtet, welche sich aus der Direktorin des Graduiertenkollegs, Professor*innen der zuständigen Seminare sowie den Programmbeauftragten zusammensetzt. Auswahlkriterien sind die Qualität der Masterarbeit, die Themenauswahl (deutsch-französische Thematiken und/oder Konfliktproblematiken) sowie die wissenschaftliche Qualität des Dissertationsprojekts. Die Kommission behält sich vor, Kandidat*innen nach der Begutachtung des Dossiers zu einem Gespräch einzuladen.

Die Kandidat*innen können ihre Bewerbungsunterlagen bereits einreichen, ohne zuvor ihre Masterarbeit verteidigt zu haben. Die endgültige Annahme hängt vom erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums ab.

Das Bewerbungsformular ist unter dem einschlägigen Link herunterzuladen. Der Bewerbungsschluss ist der 01. April eines jeden Jahres.

Bewerbungsformular herunterladen

Hinweise zum Promotionsverfahren an der Philosophischen Fakultät