Prof. Dr. Dorothee Kimmich

Finanzierung

Die Doktorand*innen erhalten eine einmalige Unterstützung in Höhe von 5000€ von der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH-UFA), die in drei Tranchen ausbezahlt wird. Zudem werden die Promovierenden während des Aufenthalts an der Partneruniversität mit einer Mobilitätsbeihilfe von 600€ monatlich unterstütz (die maximale Dauer beträgt 18 Monate).

Die Mobilitätsbeihilfen und die Unterstützung der DFH sind mit Förderungen anderer Stipendiengeber und Organisationen kombinierbar. 

Die Deutsch-Französische Hochschule (Université Franco-Allemande) ist ein binationales Netzwerk von Hochschuleinrichtungen. Sie wurde 1997 gegründet und fördert deutsch-französische Studiengänge und Graduiertenkollegs aller Fachrichtungen. Aktuell umfasst sie 186 Studiengänge und rund 6400 Studierende. Mit dem Graduiertenkolleg “Kulturkonflikte - Konfliktkulturen” umschließt es 25 deutsch-französische Kollegs. Die Deutsch-Französische Hochschule bildet mit ihren Kooperationen ein Netzwerk aus über 130 Hochschulstandorten. Die Universitäten Tübingen und Aix-Marseille sind neben dem CDFA mit den integrierten Studiengängen des MA Interkulturelle Deutsch-Französische Studien und dem TübAix Bachelor und Master Teil der DFH.