Internationale Kooperationen

Transatlantische Welt

Internationale Gäste

  • Human Rights Research Consortiuum (HRRC): Mitglied der Arbeitsgruppe "Philosophical Foundations of Human Rights".
  • 'German Popular Culture and the Transatlantic World in the 18th Century': Forschungskooperation mit Prof. Dr. Claudia Nitschke (University of Durham, UK) mit einer Anschubfinanzierung des Tübingen-Durham Seedcorn Fund
  • Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) mit der Faculty of Humanities & Social Sciences der University of Namibia, Windhoek, Namibia

Internationale Gäste

Kodzo Abotsi, M.A. ist Doktorand in der Forschungsgruppe „Langues, Littératures et Identités Germano-Africaines“ am Département d’Allemand der Université de Lomé. Er absolvierte einen Master in Civilisation Allemande (2015) und einen Bachelor in Erziehungswissenschaften (2018) an der Université de Lomé. Er war DAAD-Stipendiat an der Universität Bremen (Wintersemester 2014/2015) und führte im Sommer 2019 einen Forschungsaufenthalt an der Universität Bayreuth im Rahmen des GIP-Projekts (Germanistische Instituten-Partnerschaft Bayreuth, Lome, Abomey-Calavi und Winneba) durch.

Kodzo Abotsi ist seit Dezember 2020 Gastdoktorand am Deutschen Seminar der Universität Tübingen als Stipendiat der Baden-Württemberg-Stiftung.

Seine Interessengebiete sind vor allem deutsche Kolonial- und Missionsgeschichte in Westafrika, Spuren und Erbe der deutschen Kolonialzeit in Togo und transkulturelle Studien.