Deutsches Seminar

M.A. Germanistische Linguistik - Theorie und Empirie

Neu im SoSe2020:

Tutorium zum wissenschaftlichen Arbeiten für internationale MA-Studierende

Die linguistische Abteilung bietet in diesem Semester ein Tutorium zum wissenschaftlichen Arbeiten an, das sich speziell an die internationalen Studierenden des MA-Studiengangs "Germanistische Linguistik - Theorie und Empirie" richtet. Hintergrund des Tutoriums ist, dass das wissenschaftliche Arbeiten im internationalen Vergleich von kleineren und größeren Unterschieden geprägt ist. Das Tutorium soll Ihnen dabei helfen, diese Unterschiede zu erkennen und zu überbrücken, um so ein erfolgreiches Studium in Tübingen absolvieren zu können. Hierfür werden im Tutorium die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens – den hiesigen Standards entsprechend – wiederholt, praktisch geübt und auch die Unterschiede zum wissenschaftlichen Arbeiten an Ihrer Heimatuniversität reflektiert.

Da das Tutorium aktuell nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann, wird es in Form einer individuellen Beratung online durchgeführt. Die Tutorin berät Sie bei allen Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten (z.B. Anforderungen an eine linguistische Argumentation, Literaturrecherche, Rezeption der Literatur, Referieren und Zitieren von Texten, Textaufbau). Entsprechende Fragen kommen typischerweise, aber nicht nur beim Verfassen einer Abschlussarbeit auf; sie können auch beim Besuch eines Hauptseminars entstehen und sich beim Bearbeiten von studienbegleitenden Aufgaben zeigen. Die Tutorin steht Ihnen in beiden Fällen zur Seite. Eine Nutzung dieses Beratungsangebots ist also in allen Phasen des MA-Studiums sinnvoll und dringend zu empfehlen!

Wenn Sie das Beratungsangebot nutzen möchten, schreiben Sie bitte der Tutorin eine E-Mail (Veronika Datzmann: veronika.datzmann@student.uni-tuebingen.de). Sie wird dann einen Termin und eine Organisationsform (z.B. Videokonferenz) mit Ihnen vereinbaren.
Das Beratungsangebot kann während der gesamten Vorlesungszeit des SoSe 2020 in Anspruch genommen werden.


Durch das Lehramt-Plus-Programm kann ich neben dem Lehramtsstudium den Master in Germanistischer Linguistik erwerben. So gelingt es mir, meine sprachwissenschaftlichen Kenntnisse zu vertiefen und durch meinen Schwerpunkt „Sprachdidaktik, Erst- und Zweitspracherwerb“ eine optimale Verzahnung des Lehramt- und Linguistikstudiums herzustellen. Ich schätze die vielfältigen Seminarangebote, das freundliche und internationale Umfeld und die Möglichkeit, linguistische Theorien ausgiebig zu hinterfragen.

Alicia Götz

Das Linguistik-Studium verleiht mir schärfere Augen und eine offene Haltung gegenüber der sprachlichen Realität, mit der wir alle im Alltag unvermeidlich konfrontiert sind. Auch in einem ganz einfachen Satz wie „Ich habe den Teller leer gegessen“ kann ich nun was Interessantes finden und mir Gedanken darüber machen. Solche Erfahrungen könnten künftig nicht unbedingt für meinem Beruf relevant sein, aber sind mir lebenslang von Bedeutung beim Bilden der Weltanschauung.

Hening Wang