Institut für Medienwissenschaft

07.12.2015

Expert*innen-Workshop Bild-Diskursanalyse der Nachwuchsforscher*innengruppe „Transkulturelle Öffentlichkeit und Solidarisierung in gegenwärtigen Medienkulturen“

am Lehrstuhl Prof. Dr. Tanja Thomas, Institut für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen, 18. Dezember 2015.

Die von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Nachwuchsforscher*innengruppe „Transkulturelle Öffentlichkeit und Solidarisierung in gegenwärtigen Medienkulturen“ lädt am 18. Dezember 2015 zu einem Expert*innen-Workshop Diskursanalyse am Lehrstuhl Prof. Dr. Tanja Thomas, Institut für Medienwissenschaft ein.

 

Der Workshop steht Studierenden, Doktorand*innen und Mitarbeiter*innen der Eberhard Karls Universität Tübingen offen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung. Interessierte melden sich bitte bis spätestens zum 15.12. per E-Mail bei lina.brink@uni-tuebingen.de.

 

Die Grundidee dieses Methoden-Workshops ist es, drei Expert*innen einzuladen, die ihre Ansätze einer visuellen Diskursanalyse vorstellen, dabei Stärken, Schwächen und Herausforderungen zu diskutieren und das konkrete Vorgehen am Material zu veranschaulichen.

Die von uns eingeladenen Expert*innen beschäftigen sich mit Ansätzen der visuellen Repräsentation und Subjektivierung in transkulturellen Gesellschaften, der Visual History sowie der hegemonietheoretischen Analyse visueller Daten und werden diese anhand ihrer eigenen Projekte mit uns diskutieren. Unsere Gäste sind Silke Betscher (Uni Bremen), Felix Axster (TU Berlin) und Michael Walter (Uni Bremen).

Der Workshop startet mit einem gemeinsamen Abendessen um 20:00 Uhr bereits am Donnerstag, dem 17. Dezember und endet am Freitag, den 18. Dezember nach einer Abschlussdiskussion um ca. 16:45 Uhr. Detaillierte Informationen werden angemeldeten Teilnehmer*innen zugesandt.

 

Für weitere Informationen siehe Programm (im Anhang) oder die Website der Nachwuchsforscher*innengruppe unter: http://www.uni-tuebingen.de/de/61502

 

 



Zurück