Institut für Medienwissenschaft

16.03.2017

Radio Micro-Europa: Sendung (111) „Streaming Neckar IV“ am Sonntag, den 19. März 2017 von 12 bis 13 Uhr im Freien Radio Wüste Welle 96,6 – Kabel: 97,45 Mhz, auch als Live Stream im Internet

Der Link zum Anhören im Internet: http://vergil.uni-tuebingen.de/microeuropa/

www.micro-europa.de/

Moderation: Annika Petrasch

AutorInnen: Tamara Richter, Annika Petrasch, Anna Zieger, Nina Scheckenhofer, Sarah Diederich, Sabrina Stehlik, Antonia Bachmann

Technik: Fabian Schaller

Redaktion: Ulrich Hägele

Heute nun die letzte Runde mit dem crossmedialen Streaming Neckar Projekt am Institut für Medienwissenschaft.

01 Tamara Richter besuchte das Neckar-Biotop in Ludwigsburg-Poppenweiler. Ein ganz besonderes Augenmerk legte sie auf die Fischtreppe.

02 In den alten Städten am Neckar gibt es noch jede Menge alter Fachwerkhäuser aus der Zeit des späten Mittelalters und der Renaissance. Doch wie wurden die eigentlich alle gebaut? Und wie hat man die ganzen Baumaterialien überhaupt transportieren können? Anna Zieger ist auf sehr interessante Informationen gestoßen.

03 Der Neckar als Wasserstraße für das Bauholz spielte bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine ganz entscheidende Rolle. Die Flößerei gibt es übrigens schon beinahe seit Anbeginn der Menschheit. Nina Scheckenhofer hat sich mit Martin Spreng, getroffen dem 1. Vorsitzender der Flößerzunft Oberes Nagoldtal im Schwarzwald.

04 Wusstet ihr, dass man Kanu-Sport auch auf dem Neckar betreiben kann? Es gibt die unterschiedlichsten Variationen, von denen das Wanderpaddeln nur eine ist. Sarah Diederich hat sich bei den Paddelfreunden Tübingen umgeschaut.

05 Auf dem Neckar gibt’s auch Wildwasser-Sport! Das klingt erst einmal eigenartig, denn mmerhin ist der Neckar doch in der Regel ein ruhiger Fluss. Lutz Scheideler ist Wildwasserwart bei den Paddelfreunden Tübingen und berichtet, dass der Neckar gerade für Anfänger im Wildwasser besonders gut geeignet ist. Ein Beitrag von Annika Petrasch

06 Der Neckar als Freizeitparadies hat auch seine Schattenseiten.

Wenn es um Kriminalität rund um den Neckar geht, ist die Wasserschutzpolizei als

erstes am Tatort. In Stuttgart ist sie für 75 Fluss Kilometer und die darin liegenden 13

Schleusen zuständig. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben ist das Bergen von Beweismitteln

und allerlei anderen Funden im Neckar. Sabrina Stehlik hat mit Gerhard Grau, Cheftaucher der Wasserschutzpolizei, und seinem Kollegen Polizeihauptkommissar

Stephan Notheis gesprochen.

07 Ein Schwabe ohne Schwäbisch ist wie ein Fisch ohne Wasser. Denn wo nicht schwäbisch geschwätzt wird, ist die Welt für den Schwaben lebensfeindlich! Deshalb gibt er seinen Senf zu allem in Schwäbisch, nur so kann er verstehen, was um ihn herum passiert. Das hat Dominik Kuhn, genannt Dodokay, im Blut. Egal ob Bundestag oder Rede von Obama, Dodokay legt sie dem Schwaben in den Mund und zeigt damit den typisch schwäbischen Blick auf die Welt.

Musik:

01 Chris Rae – Gone Fishing (1991)

02 Merle Haggard – Are the Old Times Over (1982)

03 Beach Boys – Catch a Wave (1963)

04 Rod Stewart – Sailing (1972)

05 Paul Kelly – Deeper Water (1995)

Zurück