Institut für Medienwissenschaft

27.04.2016

Radio Micro-Europa: Sendung (87) „Atlantik-Überquerung: Segeltörn mit Familie Manthey“ am Sonntag, den 1. Mai 2016 von 12–13 Uhr im Freien Radio Wüste Welle 96,6 – Kabel: 97,45 Mhz

Moderation: Theresa Krampfl

Der Link zum Anhören im Internet: http://vergil.uni-tuebingen.de/microeuropa/

www.micro-europa.de

Moderation: Theresa Krampfl

Technik: Fabian Schaller

Redaktion: Ulrich Hägele

Das Team Manthey besteht aus Mama Lydia, Papa Christian und den Kindern Sarah, Anna und Lara. Die fünfköpfige Familie hat im letzten Sommer eine 8-monatige Reise unternommen. Und zwar eine ganz Besondere: Ein Segeltörn durch die Karibik mit dem Finale einer Atlantik-Überquerung.

Take 01: Es gibt wohl immer eine erste Frage, wenn man hört, dass das Team Manthey 8 Monate lang durch die Karibik gesegelt ist. Und diese Frage lautet meistens: Wie soll denn so etwas mit Kindern funktionieren? Natürlich wollte auch Moderatorin Theresa Krampfl diese Frage zu aller erst loswerden.

Take 02: Wie ist das, wenn jemand eine Grippe oder ähnliches auf dem Schiff bekommt? Was macht man bei Seekrankheit? Und gibt es bestimmte Tropenkrankheiten, gegen die man sich vor so einer Reise auf jeden Fall impfen lassen sollte? Lydia erklärt uns, wie sie sich und die ganze Familie ausgerüstet hat und warum sie dann trotzdem der ein oder anderen Verletzung und Übelkeit nicht entkommen konnten.

Take 03: Wie kauft man eigentlich ein, um sich für eine lange Reise auf einem Segelboot vor einer Hungersnot zu bewahren? „Die Einkaufsliste war ungefähr so lange wie das ganze Segelboot“, sagt Lydia dazu nur. Was an Bord wirklich wichtig war und wie sich das Team versorgt hat, berichtet sie anschließend.

Take 04: Die Route ging von Panama über die Cayman Islands nach Kuba, die Bahamas und weiter nach Florida, bis es dann mit der wirklich langen Reise losging: Die Überquerung des Atlantiks bis zur Azoreninsel Flores auf 2.700 Seemeilen (5.000 Kilometer).

Take 05: Ist es auch ab und zu mal langweilig oder anstrengend, wenn man sich so permanent auf dem Boot auf die Pelle rückt? Und wie funktioniert das mit dem Schlafen? Können alle seelenruhig vor sich hinträumen oder gibt es einen Nachtdienst? Lydia und ihre Tochter Sarah erzählen von ihrer aufregenden Zeit.

Take 06: Zu guter Letzt erfahren wir von den beiden, wie sie an die Zeit zurück denken und was für verrückte Pläne das Team für die Zukunft hat. Eines ist sicher: Ein langweiliger Pauschal-Urlaub auf Malle wird es in dieser Familie wahrscheinlich nicht geben!

Musik

01 Norah Jones – Sunrise (2004)

02 Trio Las Panchos - Besame Mucho (2007)

03 STS – Irgendwann bleib I dann dort (1985)

04 Hans Albers – Zwischen Hamburg und Haiti (1956)

05 The McLean Brothers – Hello Providence (1986)

06 Count Lasher and His Calypso – Perfect Love (1950)

07 Lord Caresser – Exploiting (1938)

08 Francesco Guccini & Nomadi – Hasta siempre Comandante Che Guevara (1965)

09 Peter Paul & Mary - The Ship Comes In (1965)

10 Joachim Kemmer - Unter dem Meer (1989)

11 Oscar Aleman - La vida con swing (1940)

Zurück