Institut für Medienwissenschaft

Filmprojekte

Neben der Animationsforschung fördert das ZAF auch die praktische Animationserfahrung der Konsortiumsmitglieder und Studierenden, um ein tieferes Verständnis für die Techniken und Ästhetiken des Animationsfilms zu schaffen und den Anschluss an die Animationspraxis zu gewährleisten.

Performance

"Winsor and Gertie"

26.03.2019, 19:30,
Pfleghofsaal, Schulberg 2, 72070 Tuebingen 

Produktion: Rada Bieberstein und Erwin Feyersinger 

Ein Reenactment der Vaudeville-Version des Animationsklassikers "Gertie" (Winsor McCay, 1914) feiert die Premiere in Deutschland als Teil der Winter School "Doing Animation History". Winsor (Eftychia Charalampidou) steht dabei auf der Bühne und gibt dem animierten Dinosaurier Gertie Anweisungen. Begleitet wird die Performance am Klavier von Michael Dan nach der Musik von Gabriel Thibaudeau. Weitere Mitwirkende: Tobias Kunz, Naima Alam und Nils Stauch. Eingeführt wird der Abend durch einen Vortrag von Donald Crafton, dem Autor des Playlets "Winsor and Gertie".

Dokumentarfilmprojekt

"Lotte Reiniger – Tanz der Schatten"

Dokumentarfilm BRD 2012, 60 Min.

Regie: Susanne Marschall, Rada Bieberstein, Kurt Schneider
 

Im Rahmen eines Lehrforschungsprojekts am Lehrstuhl für Audiovisuelle Medien, Film und Fernsehen des Instituts für Medienwissenschaft entstand der Dokumentarfilm "Lotte Reiniger – Tanz der Schatten". Unterstützt durch ein professionelles Filmteam und in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Tübingen arbeiteten Lehrende und Master-Studierende gemeinsam an dem ambitionierten Projekt der filmischen Wiederentdeckung der bedeutenden Animationskünstlerin.

Kurzfilmprojekte

In Kooperation mit dem Zentrum für Medienkompetenz werden regelmäßig animierte Kurzfilme produziert. Dafür wurde aus den Fördermitteln ein Tricktisch angeschafft, der den Studierenden zur Verfügung steht. Mit Franziska Bruckner konnte eine renommierte Dozentin gewonnen werden, die sowohl in der Animationsforschung als auch in der Animationspraxis beheimatet ist. Ihr Seminar "Analoge Animation" hat zahlreiche kreative Kurzfilme hervorgebracht. Auch in den Lehrredaktionen und den Lehrforschungsprojekten des Lehrstuhls wächst der Anteil praktischer Animationen. Hervorzuheben sind die künstlerischen Projektionen und Videoinstallationen, die im Rahmen der Opernproduktionen der Eberhard Karls Universität Tübingen entstanden: 2016 für die Wallander-Oper "W – The Truth Beyond" von Fredrik Sixten und 2017 für die Tübinger Oper "Il cacciatore deluso" von Niccolò Jommelli.