Philosophische Fakultät

Nachrichtenarchiv

09.11.2017

Fachbezogenes Sprachlerncoaching für den gymnasialen Bildungsweg für Lehramtsstudierende aller Fächer

Stifterverband finanziert Erprobung der Zusatzqualifikation

Mit einer Fördersumme von 60.000 Euro unterstützt der Stifterverband aus Mitteln des Sonderprogramms Integration durch Bildung das von Prof. Dr. Doreen Bryant und Prof. Dr. Kristina Peuschel entwickelte praxisorientierte Ausbildungskonzept.

40 Lehramtsstudierende aus allen Fachgruppen starten am 9.11. 2017 mit der insgesamt 16 ECTS umfassenden Zusatzqualifikation, die sie auf ihren künftigen Berufsalltag in sprachlich und kulturell heterogenen Schulklassen vorbereitet.

Die Studierenden gewinnen Einblicke in die Arbeit in Vorbereitungsklassen und lernen somit die Ausgangslagen geflüchteter Schüler*innen kennen. In enger Verzahnung von Theorie und Praxis erwerben sie spezifische Kompetenzen im Bereich der fachbezogenen Sprachvermittlung im Kontext von Deutsch als Zweitsprache. Damit sind sie qualifiziert, individuelle Übergänge von der Vorbereitungsklasse in die Regelklasse zu gestalten und Fachthemen sprachsensibel und sprachbildend zu vermitteln.

Nach erfolgreicher Pilotierung besteht die Möglichkeit, das praxisorientierte Lehrkonzept im Wahlpflichtbereich "DaZ/Sprachliche Heterogenität" des bildungswissenschaftlichen Masterstudiums zu verankern und damit einhergehend auch die Unterstützungsangebote für die Kooperationsschulen zu verstetigen.

Link: http://www.germ.uni-tuebingen.de/uni-schule/fsc.html

Zurück