Philosophische Fakultät

Akademische Mitarbeiter

Akademische/r Rätin/Rat (A 13)

Am Romanischen Seminar der Universität Tübingen ist zum 01.04.2019 die Stelle einer/s

Akademischen Rätin/Rats (A 13)

für Italienische und Französische Literatur- und Kulturwissenschaft zu besetzen. Das Deputat beträgt 12 SWS.

Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll beide Fächer thematisch breit vertreten und in ihnen jeweils Lehrveranstaltungen für die Bachelor- und Masterstudiengänge des Romanischen Seminars übernehmen. Erwartet wird ferner Mitwirkung bei der Abnahme von Abschlussprüfungen sowie Übernahme von Aufgaben in der Studienberatung und Seminarverwaltung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einem einschlägigen Fach, eine überdurchschnittliche Promotion sowie nachgewiesene didaktische Eignung. Erwünscht ist eine mindestens zweijährige wissenschaftliche Tätigkeit nach der Promotion. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln, der Organisation von Forschungsvorhaben und in der akademischen Selbstverwaltung sind von Vorteil.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Verbeamtung erfolgt, wenn die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind.
 

Bewerbungen mit der üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der abgehaltenen Lehrveranstaltungen) sind bis zum 21.09.2018 elektronisch zu richten an den Geschäftsführender Direktor des Romanischen Seminars der Universität Tübingen, Prof. Dr. Hans-Jörg Döhla über folgende Mail-Adresse: romanistikspam prevention@uni-tuebingen.de. Betreff: Rätin/Rat

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Tübingen.