Philosophische Fakultät

Internationales Profil

Die Philosophische Fakultät umfasst mehr als 25 Institute, die zahlreiche verschiedene Kulturen, Sprachen und Literaturen fokussieren.
Eine internationale Ausrichtung ist somit elementarer Bestandteil unserer Fakultät.

Forschung

 

Der internationale Charakter spiegelt sich insbesondere in den vielen interdisziplinär angelegten Forschungsprojekten wieder. Unsere Fakultät umfasst nahezu das ganze Spektrum der Geisteswissenschaften und deckt zahlreiche und vielfältige Forschungsschwerpunkte ab. Sie ist im Bereich der Forschung bestens vernetzt und genießt auch international ein ausgezeichnetes Renommee.

Studierende und WissenschaftlerInnen profitieren dadurch von zahlreichen Kontakten zu Universitäten in der ganzen Welt.

Zudem empfängt die Philosophische Fakultät regelmäßig Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler, die an der Universität Tübingen forschen und lehren.

Studium und Lehre

 

Mit über 40 Sprachen eröffnet die Philosophische Fakultät ein beeindruckendes Lehrangebot an alten und neuen Sprachen aus aller Welt.

Studiengänge mit Doppelabschlüssen, entstanden aus Kooperationen mit Universitäten in Korea, Frankreich und Polen, bieten die Möglichkeit im Ausland zu studieren und andere Wissenschaftskulturen kennenzulernen.

Neben internationalen Studiengängen, die durchgängig auf Englisch studiert werden können, gibt es mehrsprachige Studiengänge, die auf Deutsch und einer Fremdsprache absolviert werden.

Auch das breite Lehrangebot der Philosophischen Fakultät verweist auf ihren internationalen Anspruch. Zudem wird durch die regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme am Teach@Tübingen-Programm die englischsprachige Lehre – oft durch Muttersprachler – ergänzt.

Außenstellen in Asien

 

Eine weitere Besonderheit der Philosophischen Fakultät ist die enge Vernetzung mit den drei Außenstellen der Universität in Asien - in Kyōto, Seoul und Peking.

Den Studierenden entsprechender Fächer wird dadurch ein frühzeitiger Auslandsaufhalt ermöglicht, der nicht nur an einen intensiven Sprachunterricht geknüpft ist, sondern auch die authentische Erfahrung der Landeskulturen vor Ort mit sich bringt.