Philosophische Fakultät

Studienstipendien

Studienstipendien des Magenau-Wacker-Förderprogramms

Mit den Studienstipendien fördern die Stiftungen junge Menschen, die am Deutschen, Englischen und Romanischen Seminar der Universität Tübingen mit überdurchschnittlicher Leistung und mit Begeisterung Sprachen und Literatur studieren – um sie zu verstehen und in der Gesellschaft zu vermitteln.

Stipendiat/innen erhalten monatlich 100,- Euro während ihres Studiums. Die maximale Förderdauer beträgt zwei Jahre.

Aktueller Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

Details zur Ausschreibung finden Sie hier.

Den Flyer finden Sie hier.

Der Empfang von BAföG ist keine Voraussetzung mehr für den Erhalt eines Stipendiums, findet jedoch zusätzliche Berücksichtigung bei der Vergabe.

Kontakt

Dr. Lily Tonger-Erk
Deutsches Seminar
Eberhard Karls Universität
Wilhelmstr. 50
72074 Tübingen
 +49-(0)7071-29-7248

Das Deutschlandstipendium an der Universität Tübingen

Hinweise zum Deutschlandstipendium an der Universität Tübingen

Mit dem Deutschlandstipendium, in Höhe von monatlich 300 Euro, werden besonders begabte und leistungsfähige Studierende gefördert.
Bewerben können sich

Bei der Gesamtbewertung des Potenzials der Bewerberin oder des Bewerbers werden außerdem besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, die in überregionalen, wissenschaftsorientierten Wettbewerben gewonnen wurden, sowie besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder Migrationshintergrund, berücksichtigt.

Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 300 Euro. Die Stipendien werden jeweils für ein Jahr bewilligt. Eine erneute Antragstellung ist zu jedem Bewerbungsverfahren möglich. Die Vergabe der Stipendien erfolgt einkommensunabhängig und ist mit der Förderung nach dem BAföG kombinierbar. Die Förderhöchstdauer richtet sich grundsätzlich nach der Regelstudienzeit und kann nur in begründeten Fällen über die Regelstudienzeit hinaus gewährt werden. Die Bewerbung ist für den (Hauptfach-) Studiengang möglich, in dem die Einschreibung erfolgte.

Nähere Informationen sowie aktuelle Bewerbungsfristen können Sie auf den Seiten der Hochschulkommunikation entnehmen.