Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft

Praktika im Ausland

Auslandspraktika bieten die ideale Gelegenheit Arbeitserfahrungen im internationalen Umfeld zu sammeln und damit zugleich den Erfordernissen eines EU-weiten Arbeitsmarktes Rechnung zu tragen. Über den Praktikumsnachweis hinaus können während der Praxiszeit zugleich Schlüsselqualifikationen in Spezialbereichen erworben werden, wie durch den Kulturkontakt allgemein Fremdsprachenkompetenzen, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Offenheit und Kenntnisse über fremde Kulturen und (Arbeits-) Märkte erweitert werden.

Praktika in einem Land der EU, EWR und Türkei werden über ERASMUS gefördert. Die geförderten Praktika können in Verbindung mit einem Auslandsstudienaufenthalt an einer Gasthochschule absolviert werden, aber auch unabhängig von einem Studienaufenthalt.

  • Anspruch auf Förderung haben prinzipiell alle Studierende die an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben sind.
  • Förderfähige Länder sind die der EU, EWR und die Türkei.

Aufgrund der prinzipiell freien Wählbarkeit der Praktikums-Institution, kann die Auswahl auf  persönliche Vorlieben und fachliche Orientierungen ausgerichtet werden.

Förderungsprogramme & Antragstellung

Universität Tübingen
Das Dezernat für Internationale Angelegenheiten bietet eine Übersicht zu Förderprogrammen, die die Finanzierung eines Praktikums im Ausland ermöglichen.

Gleichstellungsbüro der Universität Tübingen
Das Gleichstellungsbüro der Universität Tübingen bietet eine Übersicht zu Förderprogrammen und Stipendien für Frauen mit Promotionsvorhaben.

Graduiertenförderung
Praktika und weitere berufsbildende Maßnahmen für Graduierte (Studierende mit Masterabschluss) erfolgen über das LEONARDO da Vinci Programm an dem die Universität Tübingen ebenfalls teilnimmt. Nähere Informationen hierzu finden sich auf der Homepage des Dezernats für Internationale Angelegenheiten der Universität Tübingen in der Broschüre „LEONARDO da Vinci Programm“.

KOOR/BEST
Für die bürokratisch-formelle Unterstützung wurde das Konsortium KOOR/BEST eingerichtet. Auf deren Homepage finden Sie alle Informationen zu den Förderbedingungen und der Antragsstellung, sowie alle nötigen Bewerbungsformulare (ERASMUS).

Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Auf der Homepage der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit findet sich eine Übersicht spezieller Förderungsprogramme innerhalb des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

ASA-Programm
Das ASA-Programm ist ein dynamisches Lernprogramm, dessen Stipendien eine Kombination aus theorieorientierten Seminaren und Praxisaufenthalten zum entwicklungspolitischen Engagement in Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Südosteuropas darstellen.

Bundesagentur für Arbeit
Die Bundesagentur für Arbeit bietet mit ihrer Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) eine Übersicht über Finanzierungsmöglichkeiten, Programmpartner, Vermittlungsagenturen, Projekte und Anregungen zur eigenständigen Suche.