Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft

ERASMUS als Fachfremde/r über die EKW

Prinzipiell besteht die Möglichkeit über die EKW als Freemover ins Ausland zu gehen. Jedoch haben unsere Studierende erst einmal Vorrang. Außerdem nehmen manche unserer Partnerinstitute keine FreeMover auf oder haben bestimmte Vorgaben hinsichtlich der Kurswahl.

Sollte den Platz sechs Wochen vor Antragsschluss des Mobilitätsstipendiums von unserer Seite aus niemand in Anspruch nehmen, öffnen wir ihn gerne für Fachfremde.

Das heißt, je nach dem in welchem Semester Sie ins Ausland gehen möchten, können wir Ihnen ab dem 19. April (für das WiSe) und ab dem 19. Oktober (für das SoSe) sagen, ob Sie den Platz bekommen können.

Voraussetzung ist jedoch, dass Ihr Fachkoordinator bereit ist, sich um alles weitere zu kümmern (wir können Ihnen leider keine administrative Unterstützung z.B. bei Beantragung des Mobilitätsstipendiums anbieten). Ist dies der Fall, werden wir Sie gerne bei der Partneruniversität nominieren.

Bitte beachten Sie: aus Fairness anderen InteressentInnen gegenüber behalten wir uns vor, einen Austauschplatz gegebenenfalls unter Freemover-Anfragen auszulosen. Melden Sie sich zwischen Mitte März bzw. September noch einmal, dann nehme ich Sie mit auf die (Verlosungs-)Liste.

Bis einschl. 1. April und 1. Oktober müssen die Anfragen eingegangen sein, danach wird verlost (wenn es mehrere InteressentInnen für einen Platz gibt) und den PlatzinhaberInnen ab den oben genannten Daten Bescheid gegeben.