Institut für Erziehungswissenschaft

Dr. Veronika Thalhammer

Frau Thalhammer ist seit April 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre für die Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Universität Tübingen.

Sie ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Sektion Erwachsenenbildung/Sektion Medienpädagogik) und im Verein „Gesellschaft – Altern – Medien e.V.“ (GAM).

Arbeitsgruppe: Schmidt-Hertha

Arbeitschwerpunkte

Projekte

Curriculum Vitae

10/2005-07/2010Studium der Allgemeinen Pädagogik, Arbeits-und Organisationspsychologie und Religionswissenschaft (Magister) an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
12/2010-03/2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Bedeutung informellen intergenerativen Lernens für die Internetnutzung und Medienkompetenz Älterer" (IGEL-Media 1) am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung der LMU
04/2012-11/2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Bedeutung informellen intergenerativen Lernens für die Internetnutzung und Medienkompetenz Älterer" (IGEL-Media 1) in der Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung (EB/WB) der Eberhard Karls Universität Tübingen
10/2013-05/2014Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Qualität von sozialwissenschaftlichen Studiengängen und Reputation von Studienstandorten aus Sicht von Professorinnen und Professoren“ (QualRep) in der Abteilung EB/WB der Eberhard Karls Universität Tübingen
Seit 04/2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Eberhard Karls Universität Tübingen
05/2017Promotion zum Dr. rer. soc. an der Eberhard Karls Universität Tübingen
06/2017Nachwuchspreis der „Gesellschaft - Altern - Medien e.V.“ (GAM) für eine „herausragende Qualifizierungsarbeit“
10/2017-09/2019Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Analyse von Dropout in der Weiterbildung (Verbreitung, Einflussfaktoren, Auswirkungen): Entwicklung einer gegenstandsverankerten Theorieperspektive auf Drop-out“ (Dropout) in der Abteilung EB/WB der Eberhard Karls Universität Tübingen