Institut für Erziehungswissenschaft

Projekt Kategoriensystem zur überfachlichen Aufgabenanalyse

Willkommen auf der Website des Forschungs- und Entwicklungsbereichs „Kategoriensystem zur überfachlichen Aufgabenanalyse“!

Weltweit ist Unterricht täglich und in jeder Unterrichtstunde von Aufgaben geprägt. Über die Auswahl geeigneter Aufgaben versuchen Lehrerinnen und Lehrer Ihre Ziele zu erreichen. Aufgaben konkretisieren die Lehr- und Lernziele, sie definieren die kognitiven Anforderungen, Art und Umfang des Unterrichtsangebots, sie ermöglichen und begrenzen den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler.

Lehrerinnen und Lehrer wählen im Laufe ihrer Berufsleben hunderte oder tausende von Aufgaben aus. Dies muss rasch, zielgerichtet und auf die jeweilige Lerngruppe bezogen geschehen. Größtenteils werden dafür verfügbare Aufgaben aus Schulbüchern oder Lernmaterialien ausgewählt. Zunehmende Bedeutung erlangt die reflektierte Auswahl von Aufgaben in individualisierten Unterrichtskonzepten oder im Rahmen schülerorientierter, selbstständige Lernphasen.

Wie kann die alltägliche Auswahl systematisch und begründet geschehen? Wie können Aufgaben in ihrem Lernpotential durchdrungen werden? Um diese und weitere Fragen zu klären arbeitet unsere Forschungsgruppe seit einigen Jahren an der Entwicklung eines überfachlichen Kategoriensystems zur Analyse von Aufgaben. Wir untersuchen dieses Kategoriensystem wissenschaftlich und setzen es zunehmend in der Lehrerbildung und in der Lehrerfortbildung ein. Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr.