Institut für Erziehungswissenschaft

Analyse und Wirkung der prozessorientierten Lernbegleitung im schüler- und lehrerzentrierten Unterricht

Beteiligte Personen/Institutionen

Prof. Dr. Thorsten Bohl (Tübingen), Prof. Dr. Sebastian Kuntze (Ludwigsburg), Dr. Marc Kleinknecht (München), Eva Prinz (Tübingen)


Zusammenfassung

Die prozessorientierte Lernbegleitung ist in jüngster Zeit verstärkt Gegenstand der videographierten Unterrichtsforschung. Trotz der zahlreichen Befunde zur Wirkung einzelner Maßnahmen der Lernbegleitung ist noch wenig darüber bekannt, wie sich ein optimales Unterstützungshandeln von Lehrkräften im Sinne der prozessorientierten Lernbegleitung im gesamten Unterricht ausgestalten lässt.

Die prozessorientierte Lernbegleitung durch Lehrkräfte soll im vorliegenden Projekt sowohl in Schülerarbeitsphasen als auch in Phasen des Klassenunterrichts untersucht werden. Hierbei sollen im Rahmen eines querschnittlichen Designs insgesamt 40 Unterrichtsstunden in zwei Fächern (Deutsch, Mathematik) mit Hilfe von Videographie und Schülerfragebogen analysiert werden. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Lehrende Lernprozesse von Lernenden sowohl bei einem schüler- als auch einem lehrerzentriertem Vorgehen aus Perspektive der Schüler optimal begleiten, unterstützen und anregen können.


Finanzierung

Land Baden-Württemberg im Rahmen des Kooperativen Promotionskollegs „Effektive Lehr-Lernarrangements: Empirische Evaluation und Intervention in der Pädagogischen Praxis."


Laufzeit

2011 – 2014