Institut für Erziehungswissenschaft

Dipl.-Päd. Gabriele Müller

Büro:
Münzgasse 22-28
Raum 307
 +49-(0)7071 29 74116
E-Mail

 

Sprechzeiten im SoSe 2019:
Di, 14.00-15.00 Uhr

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:
nach Vereinbarung per E-Mail

Hinweis

Gabriele Müller ist Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für Kindheits- und familienpädagogische Forschung (KipF) am Institut für Erziehungswissenschaft.


Forschung

Schwerpunkte

  • Pädagogik der frühen Kindheit
  • Inklusion und Diversität
  • Multiprofessionalität
  • Theorie-Praxis-Verhältnis
  • Rekonstruktive Sozialforschung - Dokumentarische Methode

Dissertationsprojekt: Inklusive und integrative Kindertagesbetreuung als Prozess multiprofessioneller Zusammenarbeit (seit 04/2016)

Abgeschlossene Forschungsprojekte

 


Kurzvita

Seit 04/2016
Akademische Mitarbeiterin

in der Abteilung Sozialpädagogik, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Tübingen

2011-2016
Fachberatung Kindertagesbetreuung (Schwerpunkte: Inklusion, Kinderschutz und Sprachbildung)

bei der Stadt Reutlingen

2010-2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

im Projekt "Institutionen und Akteure in der Ausbildungsphase der ErzieherInnen und KinderpflegerInnen", Institut f. Erziehungswissenschaft, Universität Tübingen

2009-2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

im Projekt "Evaluation der Implementierung der Bildungs- und Lerngeschichten des Dachverbandes der Eltern-Kind-Gruppen e.V. Stuttgart", Institut f. Erziehungswissenschaft, Universität Tübingen

2004-2009
Studium der Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt Sozialpädagogik)

Universität Tübingen

2004
Allgemeine Hochschulreife

über die Begabtenprüfung für besonders befähigte Berufstätige, Oberschulamt Freiburg und Tübingen

1995-2003
Elternzeit und Tätigkeit im Bereich musikalische Früherziehung

1987-1995
Tätigkeit als Erzieherin in verschiedenen Kitas in Baden-Württemberg

1982-1986
Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin


Publikationen und Vorträge

Monographien und Herausgeberbände

  • Müller, Gabriele; Thümmler, Ramona (Hrsg.) (2019) (i.V.): Frühkindliche Bildung zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Beiträge zur Kindheits- und Familienpädagogik. Weinheim: Beltz Juventa.

Buchbeiträge, Zeitschriftenartikel, Forschungsberichte

  • Müller, Gabriele (2019) (i.V.): Professionelle Haltung und Identität: An was orientiert sich pro-fessionelles Handeln. In: Müller, Gabriele; Thümmler, Ramona (Hrsg.): Frühkindliche Bildung zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Beiträge zur Kindheits- und Familienpädagogik. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Moritz, Melanie; Müller, Gaby; Weber, Monika; Zipperle, Mirjana (2013): Evaluation der Einführung des Verfahrens der Bildungs- und Lerngeschichten in Einrichtungen des Stuttgarter Eltern-Kind-Gruppen e.V. Abschlussbericht.
  • Müller, Gaby; Noecker, Andrea; Amos, Karin; Treptow Rainer (2012): Institutionen und Akteure in der Ausbildungsphase von Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen. Forschungsbericht. Gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Robert Bosch Stiftung
  • Müller, Gaby; Zipperle, Mirjana (2011): Bildungs- und Lerngeschichten in der Praxis. Eine Zwischenbilanz aus empirischer Sicht. In: Fröhlich-Gildhoff, Klaus, Nentwig-Gesemann, Iris, Leu, Hans- Rudolf (Hrsg.): Forschung in der Frühpädagogik IV. Schwerpunkt Beobachten, Verstehen, Interpre-tieren, Diagnostizieren.
  • Müller, Gaby; Pohl, Axel; Rosenauer, Melanie; Zipperle, Mirjana (2010): Systematische Beobachtung und Dokumentation kindlicher Lernprozesse. Das Verfahren der Bildungs- und Lerngeschichten in Einrichtungen des Stuttgarter Eltern-Kind-Gruppen e. V. aus Sicht der wissenschaftlichen Begleitung. KiTa aktuell BW, 19. Jg. Heft 2.

Handreichungen und Broschüren

  • Müller, Gabriele/Müller, Martina/von Guilleaume, Christine/ Faas, Stefan (2019): Leitfaden. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in Kindertageseinrichtungen gestalten. Hrsg. in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, siehe hier.
  • Müller, Gaby (2016): Handreichung Inklusion: Eingliederungshilfe in der Kindertageseinrichtung. In Kooperation mit Petra Naumann. Stadt Reutlingen, Sozialamt / Abtl. Kindertagesbetreuung.
  • Müller, Gaby (2015): Leitsätze für die alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung. Zusammen mit Angelika Braig & Stefanie Wannenmacher. Download unter: www.reutlingen.de/de/Rathaus-Service/Buergerservice/Dienstleistungen-A-Z/Dienstleistung (zuletzt geprüft am 07.07.2019)

Vorträge

  • „Inklusive und integrative Kindertagesbetreuung als Prozess multiprofessioneller Zusammenarbeit“, Beitrag Forschungswerkstatt Tagung der AG Inklusion der DGFE, Freiburg 28.06.2019
  • „Professionelle Haltung und Identität – an was orientiert sich professionelles Handeln“, Vortragsreihe Kita´s an der Uni, Universität Tübingen, 16.04.2018
  • „Erziehen und Begleiten von Kindern als professionelle Kompetenz“, Vorlesung im Rahmen B.A. Studium, Universität Tübingen, 12.06.2018
  • „Inklusion – Integration – Teilhabe: Begriffe und Fachdiskurse“, 3. Forum Inklusion Baden-Württemberg, Tübingen, 26.06.2017
  • „Begleitung der Sprachbildung von Kindern unter Drei“, Fachtag Junge Kinder in Kitas Caritasverband Stuttgart, 07.02.2015
  • „Implementierung der Bildungs- und Lerngeschichten in Einrichtungen des Stuttgarter Eltern-Kind-Gruppen e.V. - Ergebnisse der Evaluation“, Stuttgart, 17.07.2013
  • „Institutionen und Akteure in der Ausbildungsphase der ErzieherInnen und KinderpflegerInnen“, Sozialpädagogiktag Universität Tübingen, 25.11.2011
  • „Bildungs- und Lerngeschichten in der Praxis – Veränderungen des Verfahrens und Auswirkungen auf die Elternarbeit“, ExpertInnengespräch „Bildungs- und Lerngeschichten im Diskurs“, Universität Tübingen, 07.10.2010
  • „Die Arbeit in Kindertageseinrichtungen im Kontext gesellschaftlicher, politischer und kommunaler Rahmenvorgaben am Beispiel der Stadt Stuttgart“, Mathilde-Weber-Schule Tübingen; Fachschule für Organisation und Führung, 21.04. & 29.09. 2009
  • „Der Orientierungsplan und seine Umsetzung im Handlungskonzept Einstein in der Kita“, Elternseminar Stuttgart, 14.04.2008
  • „Ziele des Qualitätsprozesses Einstein in der Kita im Kontext gesellschaftlicher, politischer und kommunaler Rahmenvorgaben“, Stuttgart, 10 & 12.06.2008

Mitgliedschaften

  • Assoziiertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektion Sozialpädagogik & Pädagogik der Frühen Kindheit (Kommission Pädagogik der Frühen Kindheit & Kommission Interkulturelle Bildung)
  • Mitglied im Pestalozzi-Fröbel-Verband e.V., Fachverband für Kindheit und Bildung
  • Mitglied im Vorstand des Tübinger Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni e.V.
  • Mitglied im Beirat des Tageselternverein Tübingen e.V.