Institut für Erziehungswissenschaft

Orientierungspraktikum im Bildungswissenschaftlichen Studium (BWS)

Studierende im Studiengang Bachelor of Education (Lehramt Gymnasium) sind verpflichtet, ein Orientierungspraktikum (OSP) abzuleisten. Es umfasst drei Schulwochen und ist neben der Vorlesung Einführung in das Studium der Bildungswissenschaften, die zum Orientierungspraktikum hinführt und in die praktikumsbezogenen wissenschaftlichen Arbeitsaufträge sowie in die Portfolioarbeit einführt, Teil von Modul 1 des Bildungswissenschaftlichen Studiums (BWS). Da das Orientierungspraktikum durch universitäre Lehrveranstaltungen im Modul 1 und 2 wissenschaftlich vor- und nachbereitet wird, kann es nur während des Bildungswissenschaftlichen Studiums und nicht bereits im Vorfeld des Studiums absolviert werden. Das Absolvieren des Orientierungspraktikums ist - neben dem erfolgreichen Bestehen der Vorlesung – Voraussetzung zur Belegung der Lehrveranstaltungen in Modul 2, die Bezug auf die Erfahrungen aus dem Orientierungspraktikum nehmen. Der Besuch der Vorlesung vor dem Orientierungspraktikum ist Voraussetzung, um die praktikumsbezogenen wissenschaftlichen Arbeitsaufträge, die in Modul 2 vorzulegen sind, für das Portfolio bearbeiten zu können. Der Besuch der Vorlesung ist ab dem ersten Semester möglich.
Das Orientierungspraktikum kann in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters (ab Mitte Februar) oder zum Ende des Sommersemesters (i. d. R. mit Beginn des neuen Schuljahres Mitte September bis zum Vorlesungsbeginn Mitte Oktober) absolviert werden.

Zielsetzung des Orientierungspraktikums

Das Orientierungspraktikum dient der Studien- und Berufsorientierung. Studierende sollen die wesentlichen Entscheidungskriterien für ihre Studienwahl in der Schule und mit schulischen Gesprächspartnern reflektieren.

Anmeldung zum Orientierungspraktikum (OSP)

Die Anmeldung für das Orientierungspraktikum erfolgt online über folgendes Portal:
https://www.lehrer-online-bw.de/,Lde/Startseite/Schulpraktika/Informationen

Die Anmeldung wird ca. 4 Monate vor Beginn des Praktikumszeitraums freigeschaltet.
Bitte beachten Sie, dass der abgeschlossene Besuch der Vorlesung die Voraussetzung für die Absolvierung des Orientierungspraktikums darstellt.

Bitte beachten Sie, dass im Vorfeld des Orientierungspraktikums eine Anmeldung über das ALMA-Portal notwendig ist.

Weitere Informationen zum Orientierungspraktikum entnehmen Sie der Handreichung zum Orientierungspraktikum des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport vom 15.6.2015

Bescheinigung der erfolgreichen Teilnahme am Orientierungspraktikum (OSP)

Ihre Schule bestätigt Ihnen die erfolgreiche Teilnahme am Orientierungspraktikum über ein vorgefertigtes Formular. Dieses legen Sie bitte an der Universität dem Prüfungsamt (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät) zur Verbuchung im Rahmen des Bildungswissenschaftlichen Studiums (BWS) vor. Zuständig für die Verbuchung beim Prüfungsamt ist Frau Daniela Junk (daniela.junkspam prevention@uni-tuebingen.de).

Die Bescheinigung für das Orientierungspraktikum muss nicht direkt in der Sprechstunde von Frau Junk eingereicht werden, wenngleich dies möglich ist. Das Dokument kann auch im Service-Büro des Prüfungsamts (Haußerstr. 11) abgegeben werden. Bitte bringen Sie auf jeden Fall neben der originalen Bestätigung auch eine Kopie zum Verbleib in den Akten des Prüfungsamts mit. Das Original können Sie
nach dem Abgleich sofort wieder mitnehmen.

Lehr:werkstatt als Alternative zum Orientierungspraktikum

Als Alternative zum Orientierungspraktikum besteht an der Universität Tübingen für einzelne Studierende die Möglichkeit, am Programm 'Lehr:werkstatt' teilzunehmen, d. h. mit einer Lehrkraft im Tandem über ein ganzes Schuljahr an einem Tag in der Woche mit Schüler/-innen zu arbeiten und intensive Praxiserfahrungen zu sammeln.

Die Lehr:werkstatt wird durch drei Workshops und eine universitäre Begleitveranstaltung ergänzt.

Die Lehrwerkstatt ersetzt das Orientierungspraktikum (3 CP) sowie das Wahlpflichtseminar im Modul 2: Beruf und Professionalität I: ‚Personale Kompetenzen im Lehrerberuf‘ (3 CP). Informationen zur Lehrwerkstatt finden Sie unter folgenden Links:
http://www.lehrwerkstatt.org und http://www.uni-tuebingen.de/de/72453.

Wenn Sie weitere Fragen zur Lehrwerkstatt haben, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Kathrin Wenz an der Tübingen School of Education (kathrin.wenzspam prevention@uni-tuebingen.de).

Anerkennung von Schulpraktika aus anderen Lehramststudiengängen und weitere Fragen zum Orientierungspraktikum

Sollten Sie bereits in einem anderen Lehramtsstudiengang ein Schulpraktikum absolviert haben, so können Sie prüfen lassen, ob Sie sich dieses als Orientierungspraktikum anerkennen lassen können.
Auch bei weiteren Fragen zum Orientierungspraktikum und zum Bildungswissenschaftlichen Studium wenden Sie sich bitte an PD Dr. Dr. Martin Harant (martin.harantspam prevention@uni-tuebingen.de).